Aufrufe
vor 1 Jahr

Motocross Enduro Ausgabe 12/2017

  • Text
  • Wm
  • Wm
  • Dm
  • Country
  • Reifentest
  • Honda
  • Suzuki
  • Husqvarna
  • Ktm
Testphasen So schnell vergeht ein Jahr voller Spannung, Action, Tests und News. Ehe man sich versieht, ist die Dezember-Ausgabe produziert und Weihnachten steht vor der Tür. In dieser Ausgabe haben wir uns aufgrund vielfachen Wunsches dem Thema Extreme-Enduro-Reifen gewidmet. Da es immer mehr Extreme-Enduroveranstaltungen gibt, gibt es auch immer mehr Fahrer, die geeignete Reifen suchen und diesen möchte wir eine Hilfestellung geben. Marko Barthel und Eddie Findling haben acht Reifenpaare mit Mousse unter die Lupe genommen. Zu welchem Schluss sie gekommen sind, erfahrt ihr ab Seite 18...

VERGLEICHSTEST:

VERGLEICHSTEST: EXTREME-ENDURO-REIFEN Ein- und Ausbau im Akkord – hier ist Eddie gerade dabei, den Felgensatz zu wechseln Etwas länger hat das Entfernen der „blue protect“-Folie beim Gibson-Mousse gedauert Jedes Reifenpaar musste nach der Testfahrt von Hand gewechselt werden. Marko benutzt dazu keinen Montageständer, sondern wie zu „alten Zeiten“ nur eine Gummimatte als Unterlage :-) Insgesamt acht Reifenpaare mit Mousse haben wir genauer unter die Lupe genommen, darunter die Marken Gibson, X-Grip, Shinko, Mefo, Maxxis, Metzeler und Mitas. Nicht alle Marken besitzen jedoch einen eigenen Mousse bzw. einen passenden Extreme-Enduromousse, sodass die Hersteller direkt eine Moussemarke empfehlen und der Verbraucher im Endeffekt das beste aus der Reifenkombination herausholen kann. Der Mousse sollte den Reifen ausfüllen und dennoch weich genug sein, um dem Reifen eine breite Auflagefläche zu bieten. Da jeder Reifen eine unterschiedliche Reifenhöhe und -breite besitzt, ist ein passender Mousse notwendig. Ansonsten besteht die Möglichkeit, dass der Reifen einen schlechteren Seitenhalt bietet und das Fahren schwammig und instabil wird. In unserem Test haben wir viele Faktoren mit aufgeführt, dazu gehören Profiltiefe, Stollenabstand, Reifendimension, Laufrichtung, FIM-zugelassen und auch die Wechseleigenschaften sind unterschiedlich ausgefallen. Als Testgelände stand uns die Strecke vom Melz Exdrähm des SHC Meltewitz e.V. zur Verfügung. Dort konnten unsere beiden Testfahrer Eddie Findling, als erfahrener Extreme-Endurofahrer, und Marko Barthel, als Allrounder, alle Facetten eines Extreme-Enduroreifens bestens beurteilen. Getestet wurde auf einem festgelegten Streckenabschnitt, damit jeder Reifen unter den selben Bedingungen zum Einsatz kam. Auf der Strecke gab es unter anderem steile Auffahrten mit Wurzeln und Steinen, steile rutschige Abfahrten, schräge Hangpassagen, Felsüberfahrten, lose Geröllpassagen, diverse Hindernisse aus Holz und Beton sowie einige schnelle Abschnitte mit Hartboden und schnellen Kurvenelementen. Das passende Motorrad wurde uns vom RMA Offroadshop zur Verfügung gestellt, und zwar die neue GasGas EC 300, die für diesen Test bestens geeignet war. Nun bleibt die Frage nach dem ultimativen Extreme-Enduroreifen – gibt es diesen überhaupt? Unser Extreme-Endurorei- fentest 2017/2018 gibt euch im folgenden Testbericht die Antwort auf diese Frage. Was macht einen Extreme-Enduroreifen aus? Er sollte eine weiche Gummimischung haben, um eine größere Auflage und damit mehr Traktion aufbauen zu können. Dennoch sollte er genug Reserven bieten, damit er im gesamten Aufbau nicht zu weich ist und so gegebenenfalls bis auf die Felge durchschlägt oder der Seitenhalt bei höherem Tempo verlorengeht oder sogar seitlich wegknickt. Außerdem sollte der Reifen einen breiten Einsatzbereich bieten und alle möglichen Extreme-Enduro-Bereiche abdecken können. Da der Reifen auch oft schlammigen Bedingungen ausgesetzt ist, sollte er eine gute Selbstreinigung besitzen, um ständig den maximalen Grip zu bieten. FIM-Konform ja/nein? Alle unsere Testreifen sind nach dem FIM-Regelwerk zugelassen, bis auf den Reifen der Marke Metzeler. Er besitzt über 14 mm Stollenhöhe und entspricht damit nicht dem Regelwerk. Dass aber die meisten Extreme-Enduroveranstaltungen keine Reifenrichtlinien erfordern, ist es so gut wie irrelevant, ob der Reifen dem FIM-Regelwerk entspricht oder nicht. Zu beachten ist aber dennoch, dass die Stollenhöhe beim Metzeler-Reifen über 14 mm liegt und damit teilweise über einen mm Höher als bei den Mitbewerbern und somit separat gesehen werden sollte! 20 MCE Dezember '17

Auszug FIM-Regelwerk Die Maße des Vorderreifens sind freigestellt [...] Nur Reifen, die im normalen Handel oder Großhandel erhältlich sind, dürfen benutzt werden. Modifikation der Reifen ist nicht gestattet. Es ist verboten, die Reifen mit Chemikalien zu behandeln, sie durch Schneiden zu verändern oder mit Reifen-Wärmern oder einer anderen Methode, die die Charakteristik des Reifens, die Shore-Härte oder die Konstruktion verändert, zu behandeln. Sie müssen im Warenkatalog des Reifenherstellers bzw. in den Reifenbeschreibungslisten, die der Öffentlichkeit zugänglich sind, aufgeführt sein. Sie müssen so hergestellt sein, dass sie den Bestimmungen der Europäischen Technischen Organisation für Reifen und Felgen (ETRTO) in Bezug auf Last- und Geschwindigkeitsindex entsprechen, wobei sie eine Betriebskennung von mindestens 45 M (Anm.: mind. 165 kg, max. 130 km/h) haben müssen. Die Reifen müssen eine „E“- und/oder eine DOT- (American Department of Transportation) Kennzeichnung besitzen und die DOT- Nummer auf der Reifenflanke tragen […] Für das Profilmuster des Hinterreifens gelten folgende Bestimmungen: Profiltiefe, gemessen im rechten Winkel zur Lauffläche (alle Stollen müssen bis zur Lauffläche reichen): max. 13 mm. Das Steinfeld war ein Bestandteil vom Testtrack Danke an: SHC Meltewitz e.V. für die Bereitstellung des Testgeländes • RMA Offroadshop Mirko Anders für die Bereitstellung des Testmotorrades • wolfram-shop.de für die Bereitstellung einiger Testreifen Hindernisse à la Baumstamm gehörten zum Streckenteil Das Testareal wurde vom SHC Meltewitz bereitgestellt Kurzergebnis Alle Reifen haben die Testkriterien erfüllt und kein Reifenpaar ist schlechter als „gut“ bewertet worden. Somit haben alle Reifen das Prädikat „Extreme-Enduroreifen“ erhalten. Die ersten drei Plätze liegen fast gleichauf und man spürt nur minimal einen Unterschied. Erst ab dem 4. Platz gibt es bei Maxxis kleine Schwächen. Danach folgt eine kleine Lücke, womit die Reifenpaare ab Platz 5 teilweise zwar befriedigende Ergebnisse ablieferten, aber dennoch im Gesamtergebnis im Bereich „gut“ gelandet sind. Hier die Kurzübersicht (in alphabetischer Reihenfolge): Gibson Soft - gut Gibson Supersoft - gut Maxxis - sehr gut Mefo - sehr gut Metzeler (einziger Reifen ohne FIM) - sehr gut Mitas - sehr gut Shinko - gut X-Grip - gut 21 MCE Dezember '17

Magazine 2014-2018

Motocross Enduro Ausgabe 10/2018
Motocross Enduro Ausgabe 09/2018
Motocross Enduro Ausgabe 08/2018
Motocross Enduro Ausgabe 07/2018
Motocross Enduro Ausgabe 06/2018
Motocross Enduro Ausgabe 05/2018
Motocross Enduro Ausgabe 04/2018
Motocross Enduro Ausgabe 03/2018
Motocross Enduro Ausgabe 02/2018
Motocross Enduro Ausgabe 01/2018
Motocross Enduro Ausgabe 12/2017
Motocross Enduro Ausgabe 11/2017
Motocross Enduro Ausgabe 10/2017
Motocross Enduro Ausgabe 09/2017
Motocross Enduro Ausgabe 08/2017
Motocross Enduro Ausgabe 07/2017
Motocross Enduro Ausgabe 06/2017
Motocross Enduro Ausgabe 05/2017
Motocross Enduro Ausgabe 03/2017
Motocross Enduro Ausgabe 02/2017
Motocross-Enduro Ausgabe 01/2017
Motocross Enduro Ausgabe 12/2016
Motocross Enduro Ausgabe 11/2016
Motocross Enduro Ausgabe 10/2016
Motocross Enduro Ausgabe 9/2016
Motocross Enduro Ausgabe 8/2016
Motocross Enduro Ausgabe 7/2016
Motocross Enduro Ausgabe 6/2016
Motocross Enduro - 05/2016
Motocross Enduro - 03/2016
Motocross Enduro - 02/2016
MotocrossEnduro -01/2016
Motocross Enduro - 12/2015
Motocross Enduro - 11/2015
Motocross Enduro - 10/2015
Motocross Enduro - 09/2015
Motocross Enduro - 08/2015
Motocross Enduro - 07/2015
Motocross Enduro - 06/2015
Motocross Enduro - 05/2015
Motocross Enduro - 04/2015
Motocross Enduro - 03/2015
Motocross Enduro- 02/2015
Motocross Enduro 01/2015
Motocross Enduro Free Version 12/2014
Motocross Enduro 11/2014 - Free Version
Motocross Enduro 10/2014 - Free Version
Motocross Enduro 09/2014 - Free Version

Webkiosk 2018 /Motocross Enduro / Magazin 2.0

KTM Factory 2018
Yamaha YZ 250 F 2019
Husqvarna Factory Bikes
KTM 450 SXF Test MCE Modell 2019
Yamaha 2019
Sherco 2019
GasGas 2019
Mondial SMX 125i CBS Enduro
Husky MX 2018
Husky Enduro 2019
Beta 2019
Zündapp Test 2018
KTM Freeride E-XC alt vs. neu
KTM Enduro 2019
KTM MX 2019
Vergleichstest: Sherco 300 SEF-R vs. 300 SE-R
Präsentation GasGas 2018
Präsentation KTM 2018
Racebike Daniel Hänel 2017
MCE-Vergleichstest KTM 125 XC-W / 150 XC-W / Husqvarna TX 125
Test: Asia Wing LX 450 Enduro
Vergleichstest - Husqvarna FC 350 vs. FC 450
KTM 1290 SuperAdventure / Test 2016
KONZEPTVERGLEICH 2-/4-TAKT KTM 250 SX/450 SX-F / 2016
Test Husqvarna TE 125 vs FE 250
Test Yamaha YZ 450 F 2016
MCE-Dauertest Sherco 250 SE-R/2015 - Teil1 bis 7
Sherco 250 SE-R/2015 - Teil 1 bis 6
Yamaha YZ 250 - 2016
Spezial E2 Husqvarna Klassenvergleich 2016
Yamaha WR 450 F - 2016
Präsentation Honda- MX Modelle 2016
Abgefilmt - KTM 250 SX-F / Modelle 2016
MCE/ Test KTM SX 125 / 2016
Präsentation / Husqvarna-MX-Modelle 2016
Präsentation - Sherco 2016
Husqvarna Enduro-Modelle 2016
Beta-Modelle 2016
Yamaha präsentiert 2016er Modelle / Onlineversion
Honda CRF 450 R - Enduro-Racebike von Marco Neubert / TEST 2015
KTM SX und EXC Modelle 2016 / Onlineversion
Sturm KTM 300 EXC EXTREME – das Racebike von Otto Freund / TEST 2015
KTM Freeride E-XC / TEST 2015
Husqvarna Power Parts - Bike FE 250 / TEST 2015
Enduro-Modellübersicht 2015
Husqvarna FC 250 vs. Husqvarna TC 125 / KONZEPTVERGLEICH 2015 / KONZEPTVERGLEICH 2015
Yamaha YZ 250 F - SX-Racebike von Francesco Muratori
Motocross Enduro - Sonderausgabe Tests 2014-Free Version
Jopa Katalog 2019-Shiro
Jopa Katalog 2019-Just1
Jopa Katalog 2019-RustyStitches
Jopa Katalog 2019-Teamwear
Jopa Katalog 2019-Sidi
Zupin / Protektoren 2019
Zupin / Seven 2019
Zupin / FLY Racing 2019
Zupin / Brillen 2019
Produkte November 2108
Denqbar - DQ-2500ER eBlue
MCE 06-2018
Jopa / Katalog 1019
MCE 04-2018
Zupin / Katalog 2018
Vergleichstest Extrem-Enduro-Reifen
MCE Produkte 10/2016
Motul-Powersport
MCE Produkte 12/2015
MCE FIM Enduroreifentest
Produkte MCE 11/ 2015
Vorstellung Bulls - Wild Mojo 2
Produkte / MCE 09 / 2015
Produkte / MCE 08 / 2015
Bridgestone X20, X30 und X40
Helmtest 6D ATR-1 / MCE 07/2015
POW Reinigungsset 2-teilig
Produkte / MCE 07 / 2015
Produkte / MCE 06 / 2015
Produkte / MCE 04-2015
Produkt-Vorstellung - MCE 03/2015
Motocross Enduro-Produkte 02/2015
Motocross Enduro-Produkte 12/2014
DIRTDOX / SMARTBONE + LIFTER
Motocross Enduro - Produkte 09/2014
Produktvorstellung MCE 8/2014
Jopa Katalog Spareparts
Jopa Katalog Onroad
Lernen bei Motocross Enduro und EnduroPRO
Tipps & Tricks / Fahren im Schnee
Enduro-Fahrschule Sherco Spezial
Grüne Trainingseinheit
REIFEN MIT SCHLAUCH SELBST WECHSELN - Teil1
Mossgummiring wechseln
Mossgummiring wechseln Teil2

Kataloge

Jopa Katalog 2019-RustyStitches
Zupin / FLY Racing 2019
Zupin / Brillen 2019
Zupin / Seven 2019
Zupin / Protektoren 2019
Jopa Katalog 2019-Just1
Jopa Katalog 2019-Sidi
Jopa Katalog 2019-Teamwear
Jopa / Katalog 1019
BRC Brockhausen Racing
Zupin / Katalog 2018
Jopa Katalog 2019-Shiro

| 2004 - 2018 © MOTOCROSS ENDURO - Das Offroadmagazin seit 1971 |