Aufrufe
vor 1 Jahr

Motocross Enduro Ausgabe 01/2018

  • Text
  • Januar
  • Adac
  • Rennen
  • Fahrer
  • Freeride
  • Webb
  • Blazusiak
  • Enduro
  • Racing
  • Klasse
Einen guten Start 2018... Es ist soweit. Traditionell haltet ihr bereits im Dezember die erste Ausgabe für 2018 in den Händen. Somit sind es nur noch wenige Tage bis Heiligabend und zum Jahreswechsel. Ein Jahr voller Spannung, Action und Tests liegt hinter und vor uns. Auf diesem Wege vielen Dank für eure Treue. Wir hoffen, euch gut unterhalten zu haben. Doch zurück zur aktuellen Ausgabe. In unserem Vergleichstest traten die Sherco 300 SEF-R gegen die 300 SE-R an, damit wir die Frage klären konnten: „Zwei- oder Viertakt“? Das auch uns überraschende Ergebnis gibt’s ab Seite 20. Über ein weiteres Highlight berichten wir ab Seite 36. Marko Barthel durfte im Rahmen der Präsentation der KTM Freeride 250 F bereits erste Testrunden auf dem neuen Modell drehen. Seine Eindrücke schildert er ab Seite 36. „Die YZ 250 F ist einfach ein Motorrad, auf dem man sich sofort wohlfühlt“, war die Aussage von Testfahrer Patrick Strelow bei der Vorstellung des 2018er-Modells. Wie er zu diesem Schluss kommt, lest ihr ab Seite 46. Zweite Station zum ADAC SX Cup war in Chemnitz, wo zugleich zum 15. Mal ein Supercross stattfand. König und Prinz von Chemnitz wurden Tyler Bowers und Iker Larranaga. Wie sie zu „Monarchen“ wurden, erfahrt ihr ab Seite 54. Die Institution im internationalen SX-Zirkus ist diese Saison Marvin Musquin. Nach seinen Siegen in Las Vegas und beim Red Bull Straight Rhythm setzte er beim SX in Genf und in Paris noch einen drauf. Darüber und über noch viel mehr informieren wir euch in unseren „Facts“ ab Seite 8. Der Auftakt zur diesjährigen SuperEnduro-WM fand in Krakau (Polen) statt. Was die Fans dort geboten bekamen, war Motorsport vom Feinsten. Rückkehrer Taddy Blazusiak zeigte der Konkurrenz sogleich, dass er nichts verlernt hat und sicherte sich den Overall-Sieg in der Prestige-Klasse. Bericht Seite 68. Viel Spaß beim Lesen.

FACTS Cédric Soubeyras

FACTS Cédric Soubeyras heißt der neue König von Stuttgart Soubeyras König von Stuttgart Beim Auftaktrennen der deutschen Supercrosssaison bestimmten Suzuki-Piloten das Geschehen. Cédric Soubeyras gewann an beiden Abenden und wurde souverän „König von Stuttgart“. Thomas Ramette wurde Gesamtzweiter. Cole Martinez fuhr am Samstag aufs Podium. Die erste Veranstaltung zum ADAC SX-Cup in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle wurde klar von Suzuki-Pilot Cédric Soubeyras (Sturm Racing Team) dominiert. Der Franzose drückte der Veranstaltung an beiden Abenden vor über 15.000 Zuschauern seinen Stempel auf und durfte sich am Samstagabend völlig verdient zum „König von Stuttgart“ krönen lassen. Dabei gewann Soubeyras nicht nur beide Finalrennen über jeweils 20 Runden, sondern siegte auch an beiden Abenden in den erstmals ausgetragenen „Bar2Bar“-Rennen. Die kurzen Heats über jeweils nur eineinhalb Runden brachten nicht nur Action und Spannung für die Zuschauer, sondern beschertem dem Sieger auch zusätzliche Punkte für die Gesamtwertung des SX-Cups 2017/18. „Ich bin mit viel Selbstvertrauen hierhergekommen und habe auch unter Druck am Samstag meine Leistung abrufen können“, freute sich der Doppelsieger nach seinem Triumph. „An diesem Wochenende ist es einfach richtig gut gelaufen. Ich habe die Rennen genossen und freue mich total über meine Siege!“ Lediglich Markenkollege und Landsmann Thomas Ramette (Team Twenty Suspension) konnte Soubeyras am Freitagabend lange Zeit Gegenwehr leisten, musste sich jedoch letzten Endes geschlagen und mit Platz 2 zufriedengeben. Ramette lieferte auch am Samstag ein starkes Rennen ab und schnappte sich mit Rang 4 den 2. Rang in der Gesamtwertung. Auch Florent Richier (stielergruppe.mx Johannes-Bikes Suzuki) präsentierte sich in Stuttgart glänzend aufgelegt. Der Franzose ist in Deutschland kein Unbekannter und begeisterte seine vielen Fans vor allem am Freitag mit einer famosen Fahrt, an deren Ende er denkbar knapp mit nur zwei Zehntelsekunden Rückstand auf Platz 3 am Podium scheiterte. Die beiden Amerikaner Cole Martinez und Kyle Cunningham (beide Team Castrol Power 1 Suzuki Moto-Base) kamen am Freitag noch nicht richtig in Schwung und verpassten den Einzug ins Finale. Am Samstag entschädigten die beiden jedoch für den enttäuschenden Einstand. Martinez trumpfte kräftig auf und fuhr mit Rang 3 sogar aufs Podium. Cunningham ließ mit Platz 5 ebenfalls sein enormes Potenzial aufblitzen. „Aus Suzuki-Sicht war das auf jeden Fall ein Auftakt nach Maß!“, freute sich Thomas Hannecke, Sport Marketing Manager, Motorcycle and ATV bei der Suzuki Deutschland GmbH, über die famosen Leistungen der Suzuki-Piloten. „Soubeyras hat die SX1-Klasse klar dominiert und auch die anderen Suzuki-Piloten haben ordentlich aufgetrumpft. Ich denke, so können wir zuversichtlich auf die nächsten Rennen in Chemnitz und Dortmund blicken.“ • Text u. Fotos: Suzuki Ergebnisse - 35. Int. ADAC-Supercross Stuttgart - 10./11.11.2017 - Freitag - SX1 - Finale: 1. Cédric Soubeyras, F, Suzuki; 2. Thomas Ramette, F, Suzuki; 3. Tyler Bowers, USA, Kawasaki; 4. Florent Richier, F, Suzuki; 5. Fabien Izoird, F, Honda; 6. Jace Wayne Owen, USA, Honda; 7. Adrien Escoffier, F, Husqvarna; 8. Boris Maillard, F, Suzuki; 9. Filip Neugebauer, CZ, Kawasaki; 10. Dominique Thury, D, KTM; 11. Sulivan Jaulin, F, KTM; 12. Ben Lamay, USA, Honda. Samstag - SX1 - Finale: 1. Soubeyras; 2. Izoird; 3. Cole Martinez, USA, Suzuki; 4. Ramette; 5. Kyle Cunningham, USA, Suzuki; 6. Escoffier; 7. Thury; 8. Bowers; 9. Steve Mages, USA, Yamaha; 10. Richier; 11. Neugebauer; 12. Matt Goerke, USA, Yamaha. König von Stuttgart: 1. Soubeyras; 2. Ramette; 3. Izoird; 4. Bowers; 5. Richier; 6. Escoffier; 7. Thury; 8. Neugebauer; 9. Martinez; 10. Cunningham; 11. Owen; 12. Maillard; 13. Mages; 14. Jaulin; 15. Lamay; 16. Goerke. Freitag - Bar 2 Bar - Rennen 1: 1. Izoird; 2. Ramette • Rennen 2: 1. Richier; 2. Owen • Rennen 3: 1. Soubeyras; 2. Izoird • Rennen 4: 1. Richier; 2. Bowers • Rennen 5: 1. Soubeyras; 2. Richier. Samstag - Bar 2 Bar - Rennen 1: 1. Ramette; 2. Goerke • Rennen 2: 1. Martinez; 2. Cunningham • Rennen 3: 1. Soubeyras; 2. Ramette • Rennen 4: 1. Izoird; 2. Martinez • Rennen 5: 1. Soubeyras; 2. Izoird. Freitag - SX2 - Finale: 1. Thomas Do, F, Honda; 2. Iker Larranaga Olano, E, Husqvarna; 3. Julien Lebeau, F, Kawasaki; 4. Dylan Walsh, GB, Husqvarna; 5. Dan Houzet, F, KTM; 6. Adrien Malaval, F, Husqvarna; 7. Prol Xurxo, E, KTM; 8. Florian Hellrigl, A, Husqvarna; 9. Gradie Featherstone, GB, Suzuki; 10. Nico Koch, D, KTM; 11. Marco Fleissig, D, Yamaha; 12. Johannes Klein, A, KTM. Samstag - SX2 - Finale: 1. Walsh; 2. Lebeau; 3. Nicolas Barcelo, F, Kawasaki; 4. Malaval; 5. Larranaga Olano; 6. Do; 7. Hellrigl; 8. Koch; 9. Xurxo; 10. Lorenzo Camporese, I, Honda. Prinz von Stuttgart: 1. Walsh; 2. Lebeau; 3. Do; 4. Larranaga Olano; 5. Malaval; 6. Hellrigl; 7. Xurxo; 8. Koch; 9. Barcelo; 10. Houzet; 11. Featherstone; 12. Camporese; 13. Fleissig; 14. Klein. Freitag - SX3 - gesamt: 1. Constantin Piller, KTM; 2. Noah Ludwig, KTM; 3. Paul Bloy, KTM; 4. Carl Ostermann, KTM; 5. Valentin Kees, Husqvarna; 6. Justin Weirauch, KTM; 7. Luka Pfalz, KTM; 8. Mads Fredsoe, DK, KTM; 9. Maximilian Werner, Suzuki; 10. Emil-Manuel Buccioni, Husqvarna; 11. Adam Maj, CZ, KTM; 12. Nick Domann, KTM. Samstag - SX3 - gesamt: 1. Bloy; 2. Ostermann; 3. Piller; 4. Ludwig; 5. Domann; 6. Fredsoe; 7. Weirauch; 8. Pfalz; 9. Werner; 10. Maj; 11. Buccioni. Gesamtwertung: 1. Bloy; 2. Piller; 3. Ostermann; 4. Ludwig; 5. Weirauch; 6. Fredsoe; 7. Pfalz; 8. Domann; 9. Werner; 10. Maj; 11. Buccioni; 12. Kees. Freitag - SX5 - gesamt: 1. Maximilian Weber, Husqvarna; 2. Max Meyer, KTM; 3. Elena Turi, Husqvarna; 4. Paul Rettenmeier, KTM; 5. Lasse Lohmann, Husqvarna; 6. Sandy Krüger, KTM; 7. Felix Ankele, KTM; 8. Tim Staab, KTM; 9. Leon Birkenstock, KTM; 10. Daniel Ferger, KTM; 11. Tobias Strebel, KTM; 12. Mailo Linke, Husqvarna. Samstag - SX4 - Wertungslauf: 1. David Jost, KTM; 2. Aaron Kowatsch, Husqvarna; 3. Alexander Hail, KTM; 4. Paul Bichler, Husqvarna; 5. Tommy Schnitzler, KTM; 6. Henry Wegmann, KTM; 7. Luca Röhner, KTM; 8. Valentino Laufer, KTM; 9. Leon Heimann, Husqvarna; 10. Robin Kuckeburg, Husqvarna; 11. Marco Stradinger, Suzuki; 12. Tom Militzer, KTM. Florent Richier scheiterte knapp am Podium Thomas Ramette wurde Gesamtzweiter 8 MCE Januar '18

SX Danzig: Ostermann holt EM-Titel Leider wesentlich weniger Aufsehen als das SX in Paris erregte die am gleichen Wochenende (18./19.11.) stattfindende Supercross-Europameisterschaft in der Ergo Arena in Danzig. Gleich vier Europameister wurden dort gekürt und die Finals live bei Eurosport übertragen. Sechzehn Nationen waren in den vier Klassen, SX1, SX250, SX125 und SX85, am Start und 8000 Zuschauer wussten das Spektakel zu würdigen. SX1: Nach zwei Semifinals und zwei Last-Chance-Rennen standen zwölf Fahrer am Startgatter zum Main Event. Den Holeshot sicherte sich Boris Maillard gefolgt von Cole Martinez, der bald die Führung übernahm und sie bis ins Ziel hielt. Das Treppchen vervollständigte Deutschlands SX- Hoffnung Dominique Thury. SX2: Hier entschieden zwei Rennen über den EM-Titel. Beide Läufe gingen an den Briten Gradie Featherstone. Im ersten Lauf machte ihm Paul Haberland das Leben ordentlich schwer. Haberland wurde letztlich Vize-Europameister vor dem Polen Symon Staszkiewicz. SX125: Auch in dieser Klasse stand nach zwei Rennen der Europameister fest. Der Brite Adam Collins sicherte sich beide Läufe und damit den Titel vor Bo de Clercq und Axel Boldrini. SX85: Für die größte Freude aus deutscher Sicht sorgte Carl Ostermann, der die Goldmedaille nach zwei Laufsiegen sein Eigen nennen konnte. Rang 2 ging an Ostermanns Landsmann Nick Domann vor dem Letten Karlis Alberts Reisulis. • Action-Foto: Sportainment Lukas Nazdraczew Supercross-EM - Danzig/PL - 18.11.2017 - Endstände - SX85: 1. Carl Ostermann, D, KTM, 50 Punkte; 2. Nick Domann, D, KTM, 40; 3. Karlis Alberts Reisulis, LV, Husqvarna, 32; 4. Aleksis Araids, LV, KTM, 24; 5. Sebastian Johansson, S, Husqvarna, 23; 6. Jakub Kowalski, PL, Husqvarna, 21; 7. Marius Rasmussen, DK, KTM, 18; 8. Fabian Fedyczkowski, PL, KTM, 14; 9. Reiners Timko, LV, Yamaha; 10. Filip Rogowski, PL, KTM, 13. SX125: 1. Adam Collings, GB, KTM, 50 Punkte; 2. Bo de Clercq, B, KTM, 36; 3. Axel Boldrini, F, KTM, 31; 4. Magnus Smith, DK, Yamaha, 29; 5. Adam Zsolt Kovacs, H, Yamaha, 23; 6. Andrea Bonifacio, I, Suzuki, 21; 7. Ben White, GB, Husqvarna, 18; 8. Wojciech Kucharczyk, PL, KTM, 0. SX250: 1. Gradie Featherstone, GB, Suzuki, 50 Punkte; 2. Paul Haberland, D, KTM, 40; 3. Szymon Staszkiewicz, PL, KTM, 29; 4. Vladislav Leonov, RUS, Suzuki, 27; 5. Karol Kedzierski, PL, Yamaha, 22; 6. Johan Nyström, S, Suzuki, 21; 7. Hampus Kahrle, S, Suzuki, 18; 8. Lukasz Kedzierski, PL, Yamaha, 17; 9. Igor Zienkiewicz, PL, KTM, 13: 10. Sebastian Witkowski, PL, Yamaha, 13. SX1: 1. Cole Martinez, USA, Suzuki, 25 Punkte; 2. Boris Maillard, F, Suzuki, 20; 3. Dominique Thury, D, 16; 4. Hugo Basaula, P, Kawasaki, 13; 5. Jack Brunell, GB, Kawasaki, 11; 6. Joan Cros, E, KTM, 10; 7. Matthew Bayliss, GB, Honda, 9; 8. Robin Kappel, F, Kawasaki, 8; 9. Jeffrey Meurs, NL, KTM, 7; 10. Marcus Lee Soper, GB, Suzuki, 6. 1. Carl Ostermann 2. Nick Domann (links) 3. Karlis Alberts Reisulis SX-85-Europameister Carl Ostermann DANKE JEREMY SEEWER UND DEM GESAMTEN SUZUKI MX2-TEAM FÜR EINE TOLLE SAISON 2017! Weitere Infos und Händler in Deiner Nähe unter: ixs.com © Suzuki / Photographer: Ray Archer

Magazine 2014-2018

Motocross Enduro Ausgabe 10/2018
Motocross Enduro Ausgabe 09/2018
Motocross Enduro Ausgabe 08/2018
Motocross Enduro Ausgabe 07/2018
Motocross Enduro Ausgabe 06/2018
Motocross Enduro Ausgabe 05/2018
Motocross Enduro Ausgabe 04/2018
Motocross Enduro Ausgabe 03/2018
Motocross Enduro Ausgabe 02/2018
Motocross Enduro Ausgabe 01/2018
Motocross Enduro Ausgabe 12/2017
Motocross Enduro Ausgabe 11/2017
Motocross Enduro Ausgabe 10/2017
Motocross Enduro Ausgabe 09/2017
Motocross Enduro Ausgabe 08/2017
Motocross Enduro Ausgabe 07/2017
Motocross Enduro Ausgabe 06/2017
Motocross Enduro Ausgabe 05/2017
Motocross Enduro Ausgabe 03/2017
Motocross Enduro Ausgabe 02/2017
Motocross-Enduro Ausgabe 01/2017
Motocross Enduro Ausgabe 12/2016
Motocross Enduro Ausgabe 11/2016
Motocross Enduro Ausgabe 10/2016
Motocross Enduro Ausgabe 9/2016
Motocross Enduro Ausgabe 8/2016
Motocross Enduro Ausgabe 7/2016
Motocross Enduro Ausgabe 6/2016
Motocross Enduro - 05/2016
Motocross Enduro - 03/2016
Motocross Enduro - 02/2016
MotocrossEnduro -01/2016
Motocross Enduro - 12/2015
Motocross Enduro - 11/2015
Motocross Enduro - 10/2015
Motocross Enduro - 09/2015
Motocross Enduro - 08/2015
Motocross Enduro - 07/2015
Motocross Enduro - 06/2015
Motocross Enduro - 05/2015
Motocross Enduro - 04/2015
Motocross Enduro - 03/2015
Motocross Enduro- 02/2015
Motocross Enduro 01/2015
Motocross Enduro Free Version 12/2014
Motocross Enduro 11/2014 - Free Version
Motocross Enduro 10/2014 - Free Version
Motocross Enduro 09/2014 - Free Version

Webkiosk 2018 /Motocross Enduro / Magazin 2.0

KTM Factory 2018
Yamaha YZ 250 F 2019
Husqvarna Factory Bikes
KTM 450 SXF Test MCE Modell 2019
Yamaha 2019
Sherco 2019
GasGas 2019
Mondial SMX 125i CBS Enduro
Husky MX 2018
Husky Enduro 2019
Beta 2019
Zündapp Test 2018
KTM Freeride E-XC alt vs. neu
KTM Enduro 2019
KTM MX 2019
Vergleichstest: Sherco 300 SEF-R vs. 300 SE-R
Präsentation GasGas 2018
Präsentation KTM 2018
Racebike Daniel Hänel 2017
MCE-Vergleichstest KTM 125 XC-W / 150 XC-W / Husqvarna TX 125
Test: Asia Wing LX 450 Enduro
Vergleichstest - Husqvarna FC 350 vs. FC 450
KTM 1290 SuperAdventure / Test 2016
KONZEPTVERGLEICH 2-/4-TAKT KTM 250 SX/450 SX-F / 2016
Test Husqvarna TE 125 vs FE 250
Test Yamaha YZ 450 F 2016
MCE-Dauertest Sherco 250 SE-R/2015 - Teil1 bis 7
Sherco 250 SE-R/2015 - Teil 1 bis 6
Yamaha YZ 250 - 2016
Spezial E2 Husqvarna Klassenvergleich 2016
Yamaha WR 450 F - 2016
Präsentation Honda- MX Modelle 2016
Abgefilmt - KTM 250 SX-F / Modelle 2016
MCE/ Test KTM SX 125 / 2016
Präsentation / Husqvarna-MX-Modelle 2016
Präsentation - Sherco 2016
Husqvarna Enduro-Modelle 2016
Beta-Modelle 2016
Yamaha präsentiert 2016er Modelle / Onlineversion
Honda CRF 450 R - Enduro-Racebike von Marco Neubert / TEST 2015
KTM SX und EXC Modelle 2016 / Onlineversion
Sturm KTM 300 EXC EXTREME – das Racebike von Otto Freund / TEST 2015
KTM Freeride E-XC / TEST 2015
Husqvarna Power Parts - Bike FE 250 / TEST 2015
Enduro-Modellübersicht 2015
Husqvarna FC 250 vs. Husqvarna TC 125 / KONZEPTVERGLEICH 2015 / KONZEPTVERGLEICH 2015
Yamaha YZ 250 F - SX-Racebike von Francesco Muratori
Motocross Enduro - Sonderausgabe Tests 2014-Free Version
Jopa Katalog 2019-Shiro
Jopa Katalog 2019-Just1
Jopa Katalog 2019-RustyStitches
Jopa Katalog 2019-Teamwear
Jopa Katalog 2019-Sidi
Zupin / Protektoren 2019
Zupin / Seven 2019
Zupin / FLY Racing 2019
Zupin / Brillen 2019
Produkte November 2108
Denqbar - DQ-2500ER eBlue
MCE 06-2018
Jopa / Katalog 1019
MCE 04-2018
Zupin / Katalog 2018
Vergleichstest Extrem-Enduro-Reifen
MCE Produkte 10/2016
Motul-Powersport
MCE Produkte 12/2015
MCE FIM Enduroreifentest
Produkte MCE 11/ 2015
Vorstellung Bulls - Wild Mojo 2
Produkte / MCE 09 / 2015
Produkte / MCE 08 / 2015
Bridgestone X20, X30 und X40
Helmtest 6D ATR-1 / MCE 07/2015
POW Reinigungsset 2-teilig
Produkte / MCE 07 / 2015
Produkte / MCE 06 / 2015
Produkte / MCE 04-2015
Produkt-Vorstellung - MCE 03/2015
Motocross Enduro-Produkte 02/2015
Motocross Enduro-Produkte 12/2014
DIRTDOX / SMARTBONE + LIFTER
Motocross Enduro - Produkte 09/2014
Produktvorstellung MCE 8/2014
Jopa Katalog Spareparts
Jopa Katalog Onroad
Lernen bei Motocross Enduro und EnduroPRO
Tipps & Tricks / Fahren im Schnee
Enduro-Fahrschule Sherco Spezial
Grüne Trainingseinheit
REIFEN MIT SCHLAUCH SELBST WECHSELN - Teil1
Mossgummiring wechseln
Mossgummiring wechseln Teil2

Kataloge

Jopa Katalog 2019-RustyStitches
Zupin / FLY Racing 2019
Zupin / Brillen 2019
Zupin / Seven 2019
Zupin / Protektoren 2019
Jopa Katalog 2019-Just1
Jopa Katalog 2019-Sidi
Jopa Katalog 2019-Teamwear
Jopa / Katalog 1019
BRC Brockhausen Racing
Zupin / Katalog 2018
Jopa Katalog 2019-Shiro

| 2004 - 2018 © MOTOCROSS ENDURO - Das Offroadmagazin seit 1971 |