Aufrufe
vor 2 Jahren

Motocross Enduro - 12/2015

  • Text
  • Yamaha
  • Husqvarna
  • Reifen
  • Dezember
  • Suzuki
  • Honda
  • Enduro
  • Kawasaki
  • Racing
  • Stollen
Alles Gummi oder was ...! Da ist sie, die zwölfte Ausgabe des Jahres 2015 und wir möchten uns auf diesem Weg bei euch, den treuen MCE-Lesern, für ein weiteres Jahr bedanken. Auch wenn die Saison im eigentlichen Sinne „gelaufen“ ist, gehen uns die spannenden Themen nicht aus. Der Fokus dieser letzten Jahresausgabe zielt unter anderem auf das Thema Reifen. Quasi dem wichtigsten Bindeglied zwischen Motorrad und Rennstrecke! So banal es klingen mag, aber die Macht der Bereifung ist nicht zu unterschätzen. Denn macht der Pneu schlapp, bringt auch das teuerste Fahrwerk oder der hochgezüchtete Motor nicht den entscheidenden Vorteil. Egal unter welchen Bedingungen, ohne den geeigneten Schlappen rollt man mit stumpfen Klingen an den Start...

FACTS Roczen gewinnt in

FACTS Roczen gewinnt in Las Vegas Ken Roczen gewann mit dem Sieg beim Monster Energy Cup 100.000 US-Dollar Preisgeld und meldete sich auf der Siegerstraße zurück. „Wir hatten nach meiner Rückkehr in die USA nur zwei Wochen Zeit, um ein ziemlich straffes Testprogramm durchzuziehen“, so Roczen. „Aber wir haben Gas gegeben und es hat gut funktioniert.“ In Las Vegas konnte der 21-Jährige schon im ersten Rennen voll überzeugen und den Sieg nach Hause fahren. Beim Monster Energy Cup werden drei Wertungsläufe über jeweils zehn Runden gefahren. Dem Gewinner aller drei Rennen hätte sogar eine Million Dollar Preisgeld gewinkt. Doch im zweiten Rennen erwischte Roczen einen schlechten Start und musste sich mit dem 4. Platz zufriedengeben. „Dass es nicht mit der Million geklappt hat, ist natürlich schade“, lachte der deutsche MX-Star nach dem Rennen. „Aber es war sehr schwierig, auf der Strecke Boden gutzumachen.“ Mit dem Sieg in Rennen 3 durfte Roczen dennoch feiern, denn auch der Tagessieg wurde mit 100.000 US-Dollar Preisgeld belohnt. „Ein ganz großes Dankeschön an mein Team!“, zeigte sich Roczen zufrieden mit der Arbeit der letzten Wochen. „Wir haben viel getestet und eine sehr gute Abstimmung gefunden. Damit sind wir auf einem guten Weg für die neue Supercrosssaison.“ • Text u. Foto: Suzuki Gesamtergebnisse - Las Vegas/USA - 15.10.2015 - Monster Energy Cup: 1. Ken Roczen, Suzuki (1/4/1); 2. Ryan Dungey, KTM (2/5/2); 3. Jason Anderson, Husqvarna (6/1/3); 4. Justin Barcia, Yamaha (5/3/4); 5. Davi Millsaps, KTM (3/6/6); 6. Trey Canard, Honda (10/2/14); 7. Justin Brayton, KTM (11/7/12); 8. Blake Baggett, Suzuki (4/9/18); 9. Christian Craig, Honda (14/14/5); 10. Chad Reed, Yamaha (9/16/8). Amateur All-Star: 1. Austin Forkner, Kawasaki (1/1); 2. Chase Sexton, Honda (2/2); 3. Mitchell Harrison, Yamaha (5/3); 4. Josh Osby, KTM (3/5); 5. Tristan Charboneau, Honda (4/6); 6. Bradley Taft, Yamaha (10/4); 7. Sean Cantrell, KTM (6/8); 8. Max Markolf, KTM (8/9); 9. Dylan Merriam, KTM (12/10); 10. Mitchell Falk, KTM (17/7). Supermini: 1. Lance Kobusch, Kawasaki (1/1); 2. Max Miller, KTM (3/2); 3. Joshua Varize, KTM (5/3); 4. Jo Shimoda, KTM (4/6); 5. Jesse Flock, KTM (6/9); 6. Chase Fasnacht, Kawasaki (9/8); 7. Austin Black, KTM (2/15); 8. Conner Mullennix, TM (14/4); 9. Marcus Phelps, KTM (7/12); 10. Hannah Hodges, Kawasaki (13/7). KTM Junior Supercross Challenge: 1. Casey Cochran; 2. Dalton Tisdel; 3. Austin Weinsziehr; 4. Kason Little; 5. Ian Fruge; 6. Van Adams; 7. Landin Pepperd; 8. Preston Zollers; 9. Nate Freehill; 10. Tyler Mollett. Stewart-Brüder gewinnen 2. Ausgabe des Red Bull Straight Rhythm James Stewart (Yoshimura Suzuki Factory Racing) feierte sein sensationelles Comeback mit dem Sieg beim Red Bull Straight Rhythm. „Ein fantastisches Gefühl! Ich habe das über ein Jahr lang nicht gehabt und das macht diesen Sieg so besonders!“, sagte der 29-Jährige überwältigt. Stewart machte zuletzt eher negative Schlagzeilen, nachdem er bei einer Kontrolle der World Anti-Doping Agency positiv auf verbotene Substanzen getestet und daraufhin vom Motorrad- Weltverband FIM wegen Dopings für 16 Monate gesperrt wurde. Dass er in dieser Zeit zumindest das „Geradeausfahren“ nicht verlernt hat, bewies er eindrucksvoll beim Straight Rhythm. Hier führt die Wettkampfstrecke über eine 800 Meter lange Gerade, die mit verschiedensten Elementen aus dem klassischen Supercross gespickt ist. Es gilt, diese Strecke, bestehend aus Whoops, Doubles, Triples, Waschbrettern und Tables, zu überstehen und sich gegen die versammelte SX-Elite durchzusetzen. Der Wertungsmodus ist einfach gehalten, drei Läufe pro Fahrerpaar – wer zuerst zwei Durchgänge gewinnt, kommt weiter. Die ersten Läufe wurden von den Topstars wie Ken Roczen, Ryan Dungey und James Stewart bestimmt. Richtig interessant wurde es ab dem Halbfinale, denn hier gab es den ersten Showdown zwischen Stewart und Dungey. Letzterer konnte den ersten Zweikampf dank einer unglaublichen Linie für sich entscheiden. Stewart konterte mit zwei perfekten Fahrten und stand somit im Finale. Was Insider prophezeiten, wurde Gewissheit, denn Markenkollege Roczen setzte sich im Halbfinale gegen Justin Brayton durch. Damit hätte das Finale mit Roczen und Stewart kaum besser sein können. Was dann folgte, war jedoch ein relativ kurzer Prozess. Zwar hatte Roczen bis dato noch keinen Lauf verloren, gegen den amtierenden Straight Rhythm Champ aus dem Jahr 2014 musste er jedoch schnell Federn lassen. Stewart konnte den ersten Durchgang dank seiner Skills in den Whoops knapp für sich entscheiden. Roczen war nun im Zugzwang und musste Durchgang 2 gewinnen, doch schon im ersten Abschnitt der Strecke überquerte der Thüringer die Mittellinie und war somit disqualifiziert. Damit konnte James Stewart der Titelverteidigung ohne jeglichen Druck entgegenrollen. Die Lites-Klasse (250 ccm) dominierte Malcolm Stewart, der kleine Bruder von James im Dienste des GEICO Honda Teams. Er fuhr seine Konkurrenten in Grund und Boden. In nahezu perfekter Manier schafften es die beiden, alle Titel ins eigene Haus zu holen und boten den Zuschauern eine spektakuläre Show. • Text: Marco Burkert; Foto: Garth Milan 6 MCE Dezember '15

RM-Z250 UND RM-Z450 MODELL 2016 DIE NEUEN ÜBERFLIEGER. WAS MACHT DIE RM-Z250 SO GUT? – Einsatz der neuen Generation der Suzuki Holeshot Assist Control – Verbessertes Motorstartverhalten – Modifizierter, leichterer Rahmen (400 g) – Kayaba PSF2 Vorderradgabel – Modifizierter Vorderradbremssattel Und durch das neue Dekor schaut sie richtig gut aus. MIT DER NEUEN RM-Z450 DURCHSTARTEN WIE NOCH NIE! – Einsatz der neuen Generation der Suzuki Holeshot Assist Control – Modifizierter Vorderradbremssattel – Neues Dekor

Magazine 2014-2018

Motocross Enduro Ausgabe 07/2018
Motocross Enduro Ausgabe 06/2018
Motocross Enduro Ausgabe 05/2018
Motocross Enduro Ausgabe 04/2018
Motocross Enduro Ausgabe 03/2018
Motocross Enduro Ausgabe 02/2018
Motocross Enduro Ausgabe 01/2018
Motocross Enduro Ausgabe 12/2017
Motocross Enduro Ausgabe 11/2017
Motocross Enduro Ausgabe 10/2017
Motocross Enduro Ausgabe 09/2017
Motocross Enduro Ausgabe 08/2017
Motocross Enduro Ausgabe 07/2017
Motocross Enduro Ausgabe 06/2017
Motocross Enduro Ausgabe 05/2017
Motocross Enduro Ausgabe 03/2017
Motocross Enduro Ausgabe 02/2017
Motocross-Enduro Ausgabe 01/2017
Motocross Enduro Ausgabe 12/2016
Motocross Enduro Ausgabe 11/2016
Motocross Enduro Ausgabe 10/2016
Motocross Enduro Ausgabe 9/2016
Motocross Enduro Ausgabe 8/2016
Motocross Enduro Ausgabe 7/2016
Motocross Enduro Ausgabe 6/2016
Motocross Enduro - 05/2016
Motocross Enduro - 03/2016
Motocross Enduro - 02/2016
MotocrossEnduro -01/2016
Motocross Enduro - 12/2015
Motocross Enduro - 11/2015
Motocross Enduro - 10/2015
Motocross Enduro - 09/2015
Motocross Enduro - 08/2015
Motocross Enduro - 07/2015
Motocross Enduro - 06/2015
Motocross Enduro - 05/2015
Motocross Enduro - 04/2015
Motocross Enduro - 03/2015
Motocross Enduro- 02/2015
Motocross Enduro 01/2015
Motocross Enduro Free Version 12/2014
Motocross Enduro 11/2014 - Free Version
Motocross Enduro 10/2014 - Free Version
Motocross Enduro 09/2014 - Free Version

Webkiosk 2018 /Motocross Enduro / Magazin 2.0

KTM 450 SXF Test MCE Modell 2019
Yamaha 2019
Sherco 2019
GasGas 2019
Denqbar - DQ-2500ER eBlue
Mondial SMX 125i CBS Enduro
Husky Enduro 2019
Beta 2019
Zündapp Test 2018
MCE 08-2018
BRC Brockhausen Racing
2018 Jopa New Products
Lernen bei Motocross Enduro und EnduroPRO
MCE 04-2018
Zupin / Katalog 2018
Husqvarna-Motorsportförderung 2018
Vergleichstest: Sherco 300 SEF-R vs. 300 SE-R
Präsentation GasGas 2018
MCE FIM Enduroreifentest
Spezial Pit Bikes MCE /10/2015
KTM 450 SXF Test MCE Modell 2019
Yamaha 2019
Sherco 2019
GasGas 2019
Mondial SMX 125i CBS Enduro
Husky MX 2018
Husky Enduro 2019
Beta 2019
Zündapp Test 2018
KTM Freeride E-XC alt vs. neu
KTM Enduro 2019
KTM MX 2019
Vergleichstest: Sherco 300 SEF-R vs. 300 SE-R
Präsentation GasGas 2018
Präsentation KTM 2018
Racebike Daniel Hänel 2017
MCE-Vergleichstest KTM 125 XC-W / 150 XC-W / Husqvarna TX 125
Test: Asia Wing LX 450 Enduro
Vergleichstest - Husqvarna FC 350 vs. FC 450
KTM 1290 SuperAdventure / Test 2016
KONZEPTVERGLEICH 2-/4-TAKT KTM 250 SX/450 SX-F / 2016
Test Husqvarna TE 125 vs FE 250
Test Yamaha YZ 450 F 2016
MCE-Dauertest Sherco 250 SE-R/2015 - Teil1 bis 7
Sherco 250 SE-R/2015 - Teil 1 bis 6
Yamaha YZ 250 - 2016
Spezial E2 Husqvarna Klassenvergleich 2016
Yamaha WR 450 F - 2016
Präsentation Honda- MX Modelle 2016
Abgefilmt - KTM 250 SX-F / Modelle 2016
MCE/ Test KTM SX 125 / 2016
Präsentation / Husqvarna-MX-Modelle 2016
Präsentation - Sherco 2016
Husqvarna Enduro-Modelle 2016
Beta-Modelle 2016
Yamaha präsentiert 2016er Modelle / Onlineversion
Honda CRF 450 R - Enduro-Racebike von Marco Neubert / TEST 2015
KTM SX und EXC Modelle 2016 / Onlineversion
Sturm KTM 300 EXC EXTREME – das Racebike von Otto Freund / TEST 2015
KTM Freeride E-XC / TEST 2015
Husqvarna Power Parts - Bike FE 250 / TEST 2015
Enduro-Modellübersicht 2015
Husqvarna FC 250 vs. Husqvarna TC 125 / KONZEPTVERGLEICH 2015 / KONZEPTVERGLEICH 2015
Yamaha YZ 250 F - SX-Racebike von Francesco Muratori
Motocross Enduro - Sonderausgabe Tests 2014-Free Version
Denqbar - DQ-2500ER eBlue
MCE 06-2018
MCE 04-2018
Zupin / Katalog 2018
Vergleichstest Extrem-Enduro-Reifen
MCE Produkte 10/2016
Motul-Powersport
MCE Produkte 12/2015
MCE FIM Enduroreifentest
Produkte MCE 11/ 2015
Vorstellung Bulls - Wild Mojo 2
Produkte / MCE 09 / 2015
Produkte / MCE 08 / 2015
Bridgestone X20, X30 und X40
Helmtest 6D ATR-1 / MCE 07/2015
POW Reinigungsset 2-teilig
Produkte / MCE 07 / 2015
Produkte / MCE 06 / 2015
Produkte / MCE 04-2015
Produkt-Vorstellung - MCE 03/2015
Motocross Enduro-Produkte 02/2015
Motocross Enduro-Produkte 12/2014
DIRTDOX / SMARTBONE + LIFTER
Motocross Enduro - Produkte 09/2014
Produktvorstellung MCE 8/2014
Jopa Katalog Spareparts
Jopa Katalog Onroad
Lernen bei Motocross Enduro und EnduroPRO
Tipps & Tricks / Fahren im Schnee
Enduro-Fahrschule Sherco Spezial
Grüne Trainingseinheit
REIFEN MIT SCHLAUCH SELBST WECHSELN - Teil1
Mossgummiring wechseln
Mossgummiring wechseln Teil2

| 2004 - 2018 © MOTOCROSS ENDURO - Das Offroadmagazin seit 1971 |