Aufrufe
vor 3 Jahren

Motocross Enduro - 07/2015

  • Text
  • Modelle
  • Honda
  • Juli
  • Lauf
  • Husqvarna
  • Yamaha
  • Suzuki
  • Rennen
  • Kawasaki
  • Zweiten
  • Marco
Pünktlich zur Jahresmitte ist es wieder einmal soweit und wir dürfen euch in dieser Ausgabe die 2016er Modellpalette aus Mattighofen präsentieren. Eins vorweg, die Ingenieure im Hause KTM haben ganze Arbeit geleistet und die neue Generation im Bereich der MX-Bikes komplett überarbeitet. Passend dazu hatte man sich das Motto „Radically new – radically fast“ auf die Stirn geschrieben. In den letzten Jahren hielten sich die Veränderungen der Modellgeneration eher in Grenzen. Klar, hier und da wurden Kleinteile verbessert und das Dekor etwas verändert, aber Hand aufs Herz, die wirklichen Neuerungen waren es nicht. Dafür brilliert KTM heuer mit einer riesigen Neuentwicklung in Sachen Motocross-Bikes! Zur Verdeutlichung (auch wir haben uns die Augen gerieben und zweimal hingeschaut), was geändert wurde: Insgesamt 365 von 378 Bauteilen bei den Viertaktmodellen sind überarbeitet! Okay, Zahlen sind ein Sache, Fahreigenschaften die andere. Um einen ersten echten Fahreindruck der 2016er Arbeitsgeräte zu bekommen, ist MCE-Testfahrer Marko Barthel nach Italien, genauer zur KTM-Modellpräsentation in Maggiore, gefahren. Auf der MXGP-Strecke hatte er Gelegenheit, sämtliche Modelle zu fahren und hat für euch einen ersten Fahreindruck mitgebracht. Um das Paket abzurunden, haben wir im gleichen Atemzug auch die Neuerungen der KTM-Enduromodelle eingebunden. Denn in diesem Jahr wird es keine separate Präsentation hierfür geben – für euch bedeutet das, alles rund um das Thema KTM-Modelle 2016 gibt es in dieser Ausgabe auf einen Blick!

MODELLE 2016 Die

MODELLE 2016 Die wichtigsten Neuerungen im Überblick • Alle neue Motoren mit kompakteren Abmessungen und reduziertem Gewicht (außer 250 SX) • Mehr Leistung über das gesamte Drehzahlband • Viertakter mit neuem Motormanagement, schnellerem Steuergerät, neuen Drosselkörpern und geänderten Fahrmodi • Viertakter jetzt mit hochmoderner Launch Control • Viertakter mit E-Starter und superleichter Lithium-Ionen-Batterie • Neu konstruiertes Fahrwerk mit neuem Rahmen, neuem Heck, neuen Fußrasten, neuer Schwinge und neuer Anlenkung für noch besseres Handling bei weiter reduziertem Gewicht • Neue WP-Federelemente: neu entwickelte, 1,4 kg leichtere AER-48-Gabel mit 48 Millimeter Standrohrdurchmesser, Luftfederung und neues Federbein mit optimierter Dämpfungscharakteristik und verringertem Gewicht • Modernstes neues Bodywork für unbegrenzte Bewegungsfreiheit und perfekte Ergonomie • Massive Gewichtsverringerung • Zentralisierung der Massen Übersicht Gewichtsreduzierung der einzelnen Modelle Das Hauptziel der KTM-Ingenieure bei der Entwicklung der neuen SX-Generation bestand in einer massiven Gewichtsreduzierung in Verbindung mit dem Ziel, das Handling zu optimieren. Modell altes Gewicht neues Gewicht Reduzierung in % KTM 125 SX 90,4 kg 87,8 kg 3,0 KTM 250 SX-F 102,2 kg 98,5 kg 3,6 KTM 350 SX-F 104,5 kg 99,9 kg 4,4 KTM 450 SX-F 105,5 kg 100,4 kg 5,0 Die kleinen Sport-Minicycles KTM 50 SX, 65 SX, 85 SX KTM 65 SX Die kleinen KTM-Modelle wurden im Design den großen Modellen angepasst und verfügen über eine ähnliche Linienführung der Seitenteile. Technisch gab es ein paar Änderungen, wie ihr nachfolgend lesen könnt. KTM 50 SX • Neue Kunststoffteile mit optimierter Ergonomie • Neuer Sitz mit optimierter Ergonomie • Neue Graphics • Neu konstruierter Kickstarter • Neuer Auspuff und Endschalldämpfer für mehr Leistung • Neue Kunststoffteile für optimierte Ergonomie • Neuer, noch ergonomischerer Sitz • Neue Kettenführung, neue Hinterachse und neuer Kettenspanner für ein Plus an Zuverlässigkeit und Sicherheit • Neuer Lenker und neue Crash-Pads (hochwertige Qualität) für optimale Sicherheit, attraktives Design • Neue Schwinge aus Leichtmetallguss • Neues Rahmenheck • Neue Graphics 46 MCE Juli '15

KTM 85 SX • Neue schwarze Excel-Felgen mit leichten, CNC-gefrästen Naben • Neue Graphics Änderungen für alle SX-Modelle (außer 250 SX) Die neue SX-Generation hat wieder eine Schwinge aus nachbearbeitetem Leichtmetallguss. Die neue Konstruktion zeichnet sich durch ein verringertes Gewicht aus und unterstützt den Rahmen und die Federelemente durch ihre in einem Einkomponenten-Gussverfahren optimierte Biegesteifigkeit. Die Gewichtsreduzierung liegt bei 250 Gramm. Die neu konstruierte Airbox bietet maximalen Schutz des Luftfilters gegen Verschmutzung und sorgt in Verbindung mit den neuen Ansaugstutzen zugleich für einen erhöhten Luftdurchsatz. Ein neuer Werkstoff der jetzt 300 Gramm leichteren Stutzen minimiert ihre Verformung durch Druckimpulse im Ansaug-Luftstrom für ein Plus an Leistung. Wie bei früheren Modellen lässt sich auch der neue Twin-Air-Filter in wenigen Sekunden ohne Werkzeug wechseln. Das bewährte integrierte KTM-Kühlsystem leitet das Kühlmittel vom Zylinderkopf durch das Rahmendreieck direkt zu den neu entwickelten Leichtmetall- Kühlern, die von WP Suspension hergestellt werden und sich durch ein neues Verschlusssystem sowie eine steifere Werkstofflegierung auszeichnen. Dank des strömungsoptimierten Kühlmittelkreislaufs und des mit CFD-Verfahren optimierten Luftstroms konnten die KTM-Ingenieure die Effizienz der Kühler um etwa zehn Prozent steigern. Ausgefeilte Abdeckungen bieten bei Stürzen wirksamen Schutz. Die Geräuschgrenzwerte der FIM bilden für alle Hersteller eine echte Herausforderung. Aus diesem Grund hat KTM erhebliche Ressourcen in die Entwicklung der neuen Auspuffanlage investiert. Zum Modelljahr 2016 erhalten sämtliche Viertaktmodelle serienmäßig neue Krümmer mit einem zusätzlichen Resonatorsystem in Form einer kleinen, mit dem Abgasrohr verbundenen Kammer. Eigens für die 450 SX-F entwickelten die Ingenieure eine komplexere Variante namens FDH (Flow Design Header), die dem 450er-Viertakter ein zusätzliches Plus an Leistung bei verringerten Fahrgeräuschen beschert. Alle Viertakter sind mit einem neu entwickelten, verkürzten Endschalldämpfer ausgestattet (250: 40 Millimeter kürzer, 350/450: 80 Millimeter kürzer), der für eine bissigere Leistungsentfaltung sorgt und zugleich zur Zentralisierung der Massen beiträgt. Auch die Modelle 125 SX und 150 SX erhalten ein neues Auspuffrohr nebst Schalldämpfer. Mit Ausnahme der 250 SX erhalten alle SX-Modelle zum Modelljahr 2016 völlig neu entwickelte Rahmen aus modernsten, leichtgewichtigen Chrommolybdän-Stahlprofilen, die sich durch eine neu entwickelte Geometrie für noch mehr Agilität und noch bessere Fahrbarkeit auszeichnen. Im Vergleich zu den 2015er SX-Modellen bieten die neuen Rahmen mit sechs Millimeter breiteren und zwei Millimeter flacheren Rahmendreieck-Profilen etwa 20 Prozent mehr Torsionssteifigkeit bei einer um 30 Prozent verringerten Längssteifigkeit. Zugleich sorgen neu entwickelte Motoraufhängungen für ein verringertes Vibrationsaufkommen. Dank der höheren Flexibilität werden über die Räder ins Fahrwerk eingeleiteten Impulse besser absorbiert, was die Federung unterstützt und dem Fahrer ein Plus an Komfort beschert sowie seine physische Belastung reduziert. Die neuen 47 MCE Juli '15

Magazine 2014-2018

Motocross Enduro Ausgabe 07/2018
Motocross Enduro Ausgabe 06/2018
Motocross Enduro Ausgabe 05/2018
Motocross Enduro Ausgabe 04/2018
Motocross Enduro Ausgabe 03/2018
Motocross Enduro Ausgabe 02/2018
Motocross Enduro Ausgabe 01/2018
Motocross Enduro Ausgabe 12/2017
Motocross Enduro Ausgabe 11/2017
Motocross Enduro Ausgabe 10/2017
Motocross Enduro Ausgabe 09/2017
Motocross Enduro Ausgabe 08/2017
Motocross Enduro Ausgabe 07/2017
Motocross Enduro Ausgabe 06/2017
Motocross Enduro Ausgabe 05/2017
Motocross Enduro Ausgabe 03/2017
Motocross Enduro Ausgabe 02/2017
Motocross-Enduro Ausgabe 01/2017
Motocross Enduro Ausgabe 12/2016
Motocross Enduro Ausgabe 11/2016
Motocross Enduro Ausgabe 10/2016
Motocross Enduro Ausgabe 9/2016
Motocross Enduro Ausgabe 8/2016
Motocross Enduro Ausgabe 7/2016
Motocross Enduro Ausgabe 6/2016
Motocross Enduro - 05/2016
Motocross Enduro - 03/2016
Motocross Enduro - 02/2016
MotocrossEnduro -01/2016
Motocross Enduro - 12/2015
Motocross Enduro - 11/2015
Motocross Enduro - 10/2015
Motocross Enduro - 09/2015
Motocross Enduro - 08/2015
Motocross Enduro - 07/2015
Motocross Enduro - 06/2015
Motocross Enduro - 05/2015
Motocross Enduro - 04/2015
Motocross Enduro - 03/2015
Motocross Enduro- 02/2015
Motocross Enduro 01/2015
Motocross Enduro Free Version 12/2014
Motocross Enduro 11/2014 - Free Version
Motocross Enduro 10/2014 - Free Version
Motocross Enduro 09/2014 - Free Version

Webkiosk 2018 /Motocross Enduro / Magazin 2.0

KTM 450 SXF Test MCE Modell 2019
Yamaha 2019
Sherco 2019
GasGas 2019
Denqbar - DQ-2500ER eBlue
Mondial SMX 125i CBS Enduro
Husky Enduro 2019
Beta 2019
Zündapp Test 2018
MCE 08-2018
BRC Brockhausen Racing
2018 Jopa New Products
Lernen bei Motocross Enduro und EnduroPRO
MCE 04-2018
Zupin / Katalog 2018
Husqvarna-Motorsportförderung 2018
Vergleichstest: Sherco 300 SEF-R vs. 300 SE-R
Präsentation GasGas 2018
MCE FIM Enduroreifentest
Spezial Pit Bikes MCE /10/2015
KTM 450 SXF Test MCE Modell 2019
Yamaha 2019
Sherco 2019
GasGas 2019
Mondial SMX 125i CBS Enduro
Husky MX 2018
Husky Enduro 2019
Beta 2019
Zündapp Test 2018
KTM Freeride E-XC alt vs. neu
KTM Enduro 2019
KTM MX 2019
Vergleichstest: Sherco 300 SEF-R vs. 300 SE-R
Präsentation GasGas 2018
Präsentation KTM 2018
Racebike Daniel Hänel 2017
MCE-Vergleichstest KTM 125 XC-W / 150 XC-W / Husqvarna TX 125
Test: Asia Wing LX 450 Enduro
Vergleichstest - Husqvarna FC 350 vs. FC 450
KTM 1290 SuperAdventure / Test 2016
KONZEPTVERGLEICH 2-/4-TAKT KTM 250 SX/450 SX-F / 2016
Test Husqvarna TE 125 vs FE 250
Test Yamaha YZ 450 F 2016
MCE-Dauertest Sherco 250 SE-R/2015 - Teil1 bis 7
Sherco 250 SE-R/2015 - Teil 1 bis 6
Yamaha YZ 250 - 2016
Spezial E2 Husqvarna Klassenvergleich 2016
Yamaha WR 450 F - 2016
Präsentation Honda- MX Modelle 2016
Abgefilmt - KTM 250 SX-F / Modelle 2016
MCE/ Test KTM SX 125 / 2016
Präsentation / Husqvarna-MX-Modelle 2016
Präsentation - Sherco 2016
Husqvarna Enduro-Modelle 2016
Beta-Modelle 2016
Yamaha präsentiert 2016er Modelle / Onlineversion
Honda CRF 450 R - Enduro-Racebike von Marco Neubert / TEST 2015
KTM SX und EXC Modelle 2016 / Onlineversion
Sturm KTM 300 EXC EXTREME – das Racebike von Otto Freund / TEST 2015
KTM Freeride E-XC / TEST 2015
Husqvarna Power Parts - Bike FE 250 / TEST 2015
Enduro-Modellübersicht 2015
Husqvarna FC 250 vs. Husqvarna TC 125 / KONZEPTVERGLEICH 2015 / KONZEPTVERGLEICH 2015
Yamaha YZ 250 F - SX-Racebike von Francesco Muratori
Motocross Enduro - Sonderausgabe Tests 2014-Free Version
Denqbar - DQ-2500ER eBlue
MCE 06-2018
MCE 04-2018
Zupin / Katalog 2018
Vergleichstest Extrem-Enduro-Reifen
MCE Produkte 10/2016
Motul-Powersport
MCE Produkte 12/2015
MCE FIM Enduroreifentest
Produkte MCE 11/ 2015
Vorstellung Bulls - Wild Mojo 2
Produkte / MCE 09 / 2015
Produkte / MCE 08 / 2015
Bridgestone X20, X30 und X40
Helmtest 6D ATR-1 / MCE 07/2015
POW Reinigungsset 2-teilig
Produkte / MCE 07 / 2015
Produkte / MCE 06 / 2015
Produkte / MCE 04-2015
Produkt-Vorstellung - MCE 03/2015
Motocross Enduro-Produkte 02/2015
Motocross Enduro-Produkte 12/2014
DIRTDOX / SMARTBONE + LIFTER
Motocross Enduro - Produkte 09/2014
Produktvorstellung MCE 8/2014
Jopa Katalog Spareparts
Jopa Katalog Onroad
Lernen bei Motocross Enduro und EnduroPRO
Tipps & Tricks / Fahren im Schnee
Enduro-Fahrschule Sherco Spezial
Grüne Trainingseinheit
REIFEN MIT SCHLAUCH SELBST WECHSELN - Teil1
Mossgummiring wechseln
Mossgummiring wechseln Teil2

| 2004 - 2018 © MOTOCROSS ENDURO - Das Offroadmagazin seit 1971 |