Aufrufe
vor 3 Jahren

Motocross Enduro - 07/2015

  • Text
  • Modelle
  • Honda
  • Juli
  • Lauf
  • Husqvarna
  • Yamaha
  • Suzuki
  • Rennen
  • Kawasaki
  • Zweiten
  • Marco
Pünktlich zur Jahresmitte ist es wieder einmal soweit und wir dürfen euch in dieser Ausgabe die 2016er Modellpalette aus Mattighofen präsentieren. Eins vorweg, die Ingenieure im Hause KTM haben ganze Arbeit geleistet und die neue Generation im Bereich der MX-Bikes komplett überarbeitet. Passend dazu hatte man sich das Motto „Radically new – radically fast“ auf die Stirn geschrieben. In den letzten Jahren hielten sich die Veränderungen der Modellgeneration eher in Grenzen. Klar, hier und da wurden Kleinteile verbessert und das Dekor etwas verändert, aber Hand aufs Herz, die wirklichen Neuerungen waren es nicht. Dafür brilliert KTM heuer mit einer riesigen Neuentwicklung in Sachen Motocross-Bikes! Zur Verdeutlichung (auch wir haben uns die Augen gerieben und zweimal hingeschaut), was geändert wurde: Insgesamt 365 von 378 Bauteilen bei den Viertaktmodellen sind überarbeitet! Okay, Zahlen sind ein Sache, Fahreigenschaften die andere. Um einen ersten echten Fahreindruck der 2016er Arbeitsgeräte zu bekommen, ist MCE-Testfahrer Marko Barthel nach Italien, genauer zur KTM-Modellpräsentation in Maggiore, gefahren. Auf der MXGP-Strecke hatte er Gelegenheit, sämtliche Modelle zu fahren und hat für euch einen ersten Fahreindruck mitgebracht. Um das Paket abzurunden, haben wir im gleichen Atemzug auch die Neuerungen der KTM-Enduromodelle eingebunden. Denn in diesem Jahr wird es keine separate Präsentation hierfür geben – für euch bedeutet das, alles rund um das Thema KTM-Modelle 2016 gibt es in dieser Ausgabe auf einen Blick!

VORSTELLUNG - POW

VORSTELLUNG - POW Reinigungsset 2-teilig Bike putzen ist in unserem Sport für jeden an der Tagesordnung. Auch unsere Testcrew verbringt viel Zeit mit der Pflege von Testmaschinen, unseren Dauertestbikes oder auch den eigenen Fahrzeugen. Deshalb ist es wichtig, dieses notwendige Übel so effektiv wie möglich zu gestalten. Aus genau diesem Grund haben wir uns in dieser Ausgabe mal das P.O.W.-Reinigungsset zur Brust genommen und ausprobiert, ob es hält, was die Website verspricht. • Fotos: Marco Burkert, Text: Uwe Laurisch „Putzer von Dienst“ – Marko Barthel Die Mischung muss stimmen – 1:20 oder 1 Liter Konzentrat, 20 Liter Wasser Wenn man zusätzlich mit einer Bürste etwas nachhilft, spart man im Übrigen viel Wasser. Sprayer auf dem Markt, es gibt vier Die Ausgangsposition Jahre Garantie auf dieses Gerät. Die P.O.W.-Reinigungsset 2-teilig Druckluftflasche wurde ursprünglich Das Einstiegsset mit allem, was ihr für den täglichen Einsatz in der braucht, um euer Bike sauber zu Großindustrie entwickelt und wird kriegen. auch euch nach jahrelangem Gebrauch noch Spaß bereiten. Ihr • 1000 ml P.O.W. Reinigungskonzen trat für 5 bis 50 Liter müsst das P.O.W.-Reinigungskonzentrat einfach nur nach Anleitung mit Reiniger • 1 Liter Pump and Spray Drucksprü her in hervorragender Qualität Maschine einmal vollständig mit Wasser verdünnen und dann eure mit 4 Jahren Garantie dem Cleaner einsprühen. Nach zirka • 1 gratis P.O.W. Sticker 5 bis 10 Minuten Einwirkungszeit • 1 Geschenkkarton mit Tragegriff könnt ihr dann das Ganze mit viel • natürlich ein verdrecktes Bike Der Reiniger ist da, das verdreckte Bike ist da und der, der es putzt, ist da ... :-) P.O.W wirbt auf seiner Onlineplattform mit folgenden Worten: P.O.W. ist das Zubehör für jeden, der sein Offroad-Fahrzeug professionell reinigen und pflegen möchte. Das Reinigungsmittel stellt ein hochwirksames Konzentrat dar, das mit einem wiederauffüllbaren Druckluftsprüher (Spray-Flasche aus Kunststoff mit 1 Liter bzw. 1,5 Liter Fassungsvermögen) auf euer Bike oder euren Offroader gesprüht wird. Der Druckluftsprüher ist übrigens der beste Wasser wieder abspülen. Eure Dichtungen oder euer Dekor werden hierbei nicht angegriffen, P.O.W. ist diesbezüglich völlig harmlos. Auch Zubehör gibt es im Online-Shop: Das „Foamer Nozzle“ zum Beispiel, eine Schaumdüse, die an den Sprayer (an beide Größen) sowie auch an die Verlängerung passt. Der Vorteil des Foamer Nozzles: Beim Einsprühen entsteht durch die Düse viel Schaum und ihr verbraucht weniger Reiniger. Oder dieses Zubehör: die P.O.W. Druckluftsprüher-Verlängerung „Spray Lance“, die am besten mit der 6-Bar-Druckluftflasche (Druckluftsprüher mit 1,5 Liter Fassungsvermögen) funktioniert. Durch die 30 cm lange Verlängerung müsst ihr euch weniger bücken und gelangt erheblich besser an die verwinkelten Stellen eurer Fahrzeuge, insbesondere bei Enduros, Motocross-Bikes und Quads/ATVs. Wir haben uns das zweiteilige P.O.W.-Reinigungsset geschnappt, das wir auch als Abo-Prämie anbieten, und ausprobiert, ob P.O.W. halten kann, was die Website verspricht. Zuerst zauberten wir in einem Mischungsverhältnis von 1:20 (1 Liter Konzentrat, 20 Liter Wasser) die richtige Mischung, die man je nach Grad der Verschmutzung wählt. Wir haben unser Bike vor dem ersten P.O.W.- Kontakt mit dem Hochdruckreiniger erst einmal von den gröbsten Verschmutzungen wie Gras und der dicken Schlammpackung unseres Enduro-Ausrittes befreit. Danach musste „Testputzer“ Marko das gesamte Bike mit P.O.W.-Reiniger einsprühen. Nach einer Einwirkzeit von 10 Minuten haben wir die Verschmutzungen an unserem Bike problemlos abwaschen können. Allerdings müssen wir an dieser Stelle auch sagen, dass zum Beispiel Ölverschmutzungen an der Kettenführung durch den P.O.W.-Reiniger nicht gelöst werden konnten. Wir können aber abschließend bestätigen, dass wir vom „normalen“ Offroaddreck am Bike nach der Behandlung mit dem Reiniger befreit waren. Nachdem das Grobe runter war, ging es mit P.O.W. ans Einsprühen Einwirkzeit abwarten und dann das Ganze gründlich abwaschen FAZIT: Wir können jedenfalls als Testergebnis festhalten, dass auf der Website von www.pro-offroad-wash. com nicht zu viel versprochen wird und damit steht zum Schluss ein „Sehr gut“. ABO-TIPP: Das zweiteilige P.O.W.-Reinigungsset gibt es in Verbindung mit einem MCE-Jahresabo als Prämie zum Abo-Preis von nur 49,- Euro (Ausland 63,- Euro) dazu. Die uneingeschränkte Nutzung des Onlinemagazins ist im Abo enthalten. 42 MCE Juli

KTM Modelle 2016 MOTOCROSS / ENDURO Wie immer ist KTM die erste Marke, die die neue Modellgeneration der Öffentlichkeit präsentiert. Wir wurden zur Präsentation der SX-Modelle nach Maggiore in Italien eingeladen und gleich danach wurden auch die Details der Enduromodelle bekanntgegeben. Auf eine internationale Präsentation der Enduromotorräder wurde in diesem Jahr verzichtet. Was es Neues bei KTM gibt, erfahrt ihr auf den nachfolgenden Seiten. radically new radically fast 43 MCE Juli '15

Magazine 2014-2018

Motocross Enduro Ausgabe 07/2018
Motocross Enduro Ausgabe 06/2018
Motocross Enduro Ausgabe 05/2018
Motocross Enduro Ausgabe 04/2018
Motocross Enduro Ausgabe 03/2018
Motocross Enduro Ausgabe 02/2018
Motocross Enduro Ausgabe 01/2018
Motocross Enduro Ausgabe 12/2017
Motocross Enduro Ausgabe 11/2017
Motocross Enduro Ausgabe 10/2017
Motocross Enduro Ausgabe 09/2017
Motocross Enduro Ausgabe 08/2017
Motocross Enduro Ausgabe 07/2017
Motocross Enduro Ausgabe 06/2017
Motocross Enduro Ausgabe 05/2017
Motocross Enduro Ausgabe 03/2017
Motocross Enduro Ausgabe 02/2017
Motocross-Enduro Ausgabe 01/2017
Motocross Enduro Ausgabe 12/2016
Motocross Enduro Ausgabe 11/2016
Motocross Enduro Ausgabe 10/2016
Motocross Enduro Ausgabe 9/2016
Motocross Enduro Ausgabe 8/2016
Motocross Enduro Ausgabe 7/2016
Motocross Enduro Ausgabe 6/2016
Motocross Enduro - 05/2016
Motocross Enduro - 03/2016
Motocross Enduro - 02/2016
MotocrossEnduro -01/2016
Motocross Enduro - 12/2015
Motocross Enduro - 11/2015
Motocross Enduro - 10/2015
Motocross Enduro - 09/2015
Motocross Enduro - 08/2015
Motocross Enduro - 07/2015
Motocross Enduro - 06/2015
Motocross Enduro - 05/2015
Motocross Enduro - 04/2015
Motocross Enduro - 03/2015
Motocross Enduro- 02/2015
Motocross Enduro 01/2015
Motocross Enduro Free Version 12/2014
Motocross Enduro 11/2014 - Free Version
Motocross Enduro 10/2014 - Free Version
Motocross Enduro 09/2014 - Free Version

Webkiosk 2018 /Motocross Enduro / Magazin 2.0

KTM 450 SXF Test MCE Modell 2019
Yamaha 2019
Sherco 2019
GasGas 2019
Denqbar - DQ-2500ER eBlue
Mondial SMX 125i CBS Enduro
Husky Enduro 2019
Beta 2019
Zündapp Test 2018
MCE 08-2018
BRC Brockhausen Racing
2018 Jopa New Products
Lernen bei Motocross Enduro und EnduroPRO
MCE 04-2018
Zupin / Katalog 2018
Husqvarna-Motorsportförderung 2018
Vergleichstest: Sherco 300 SEF-R vs. 300 SE-R
Präsentation GasGas 2018
MCE FIM Enduroreifentest
Spezial Pit Bikes MCE /10/2015
KTM 450 SXF Test MCE Modell 2019
Yamaha 2019
Sherco 2019
GasGas 2019
Mondial SMX 125i CBS Enduro
Husky MX 2018
Husky Enduro 2019
Beta 2019
Zündapp Test 2018
KTM Freeride E-XC alt vs. neu
KTM Enduro 2019
KTM MX 2019
Vergleichstest: Sherco 300 SEF-R vs. 300 SE-R
Präsentation GasGas 2018
Präsentation KTM 2018
Racebike Daniel Hänel 2017
MCE-Vergleichstest KTM 125 XC-W / 150 XC-W / Husqvarna TX 125
Test: Asia Wing LX 450 Enduro
Vergleichstest - Husqvarna FC 350 vs. FC 450
KTM 1290 SuperAdventure / Test 2016
KONZEPTVERGLEICH 2-/4-TAKT KTM 250 SX/450 SX-F / 2016
Test Husqvarna TE 125 vs FE 250
Test Yamaha YZ 450 F 2016
MCE-Dauertest Sherco 250 SE-R/2015 - Teil1 bis 7
Sherco 250 SE-R/2015 - Teil 1 bis 6
Yamaha YZ 250 - 2016
Spezial E2 Husqvarna Klassenvergleich 2016
Yamaha WR 450 F - 2016
Präsentation Honda- MX Modelle 2016
Abgefilmt - KTM 250 SX-F / Modelle 2016
MCE/ Test KTM SX 125 / 2016
Präsentation / Husqvarna-MX-Modelle 2016
Präsentation - Sherco 2016
Husqvarna Enduro-Modelle 2016
Beta-Modelle 2016
Yamaha präsentiert 2016er Modelle / Onlineversion
Honda CRF 450 R - Enduro-Racebike von Marco Neubert / TEST 2015
KTM SX und EXC Modelle 2016 / Onlineversion
Sturm KTM 300 EXC EXTREME – das Racebike von Otto Freund / TEST 2015
KTM Freeride E-XC / TEST 2015
Husqvarna Power Parts - Bike FE 250 / TEST 2015
Enduro-Modellübersicht 2015
Husqvarna FC 250 vs. Husqvarna TC 125 / KONZEPTVERGLEICH 2015 / KONZEPTVERGLEICH 2015
Yamaha YZ 250 F - SX-Racebike von Francesco Muratori
Motocross Enduro - Sonderausgabe Tests 2014-Free Version
Denqbar - DQ-2500ER eBlue
MCE 06-2018
MCE 04-2018
Zupin / Katalog 2018
Vergleichstest Extrem-Enduro-Reifen
MCE Produkte 10/2016
Motul-Powersport
MCE Produkte 12/2015
MCE FIM Enduroreifentest
Produkte MCE 11/ 2015
Vorstellung Bulls - Wild Mojo 2
Produkte / MCE 09 / 2015
Produkte / MCE 08 / 2015
Bridgestone X20, X30 und X40
Helmtest 6D ATR-1 / MCE 07/2015
POW Reinigungsset 2-teilig
Produkte / MCE 07 / 2015
Produkte / MCE 06 / 2015
Produkte / MCE 04-2015
Produkt-Vorstellung - MCE 03/2015
Motocross Enduro-Produkte 02/2015
Motocross Enduro-Produkte 12/2014
DIRTDOX / SMARTBONE + LIFTER
Motocross Enduro - Produkte 09/2014
Produktvorstellung MCE 8/2014
Jopa Katalog Spareparts
Jopa Katalog Onroad
Lernen bei Motocross Enduro und EnduroPRO
Tipps & Tricks / Fahren im Schnee
Enduro-Fahrschule Sherco Spezial
Grüne Trainingseinheit
REIFEN MIT SCHLAUCH SELBST WECHSELN - Teil1
Mossgummiring wechseln
Mossgummiring wechseln Teil2

| 2004 - 2018 © MOTOCROSS ENDURO - Das Offroadmagazin seit 1971 |