Aufrufe
vor 2 Jahren

Motocross Enduro - 02/2016

  • Text
  • Februar
  • Fahrwerk
  • Fahrer
  • Yamaha
  • Rennen
  • Blazusiak
  • Haaker
  • Honda
  • Motor
  • Runde
Auf ein Neues Die ersten Zeilen dieser Ausgabe wollen wir nutzen, um euch ein erfolgreiches und vor allem gesundes neues Racingjahr 2016 zu wünschen! Wir starten heuer mit einem Besuch bei den Fahrwerksspezialisten von WP! Genauer gesagt, bei Christian Meier von WP Germany. In Fachkreisen gilt Christian mit seinem geballten Knowhow in Sachen Fahrwerk als Koryphäe und er hat uns sogar in seine heiligen Hallen mitgenommen, wo wir ihm ein wenig über die Schulter schauen durften. Das Fahrwerk zählt zu den wichtigsten Baugruppen eines Motorrades, wenn es gar um Rennsport geht, zählt dieser Fakt gleich doppelt. Nur mit einem perfekt arbeitendem Fahrwerk sind Spitzensportler in der Lage, Höchstleistungen zu vollbringen.

KONZEPTVERGLEICH:

KONZEPTVERGLEICH: 2-/4-TAKT - KTM 250 SX/450 SX-F KTM 250 SX Genug Leistung für Strecken aller Art und für jedes Gelände sowie ein niedriges Gewicht zeichnen die 250 SX im Motocross aus. Mit der starken Power des leichten Zweitaktmotors macht sie den komplexeren Viertaktern ernsthaft zu schaffen. 2016 hat KTM die 250 SX im Detail optimiert und ihr neue Farben und Graphics spendiert, während Chassis und Motor im Grundsatz aus dem Modelljahr 2015 übernommen wurden. Details 20 MCE Februar '16 Neue CNC-gefräste Gabelbrücken mit 22 Millimeter Versatz und neue gummigelagerte Lenkerhalterung – hochwertige Serienausstattung, reduziertes Vibrationsaufkommen Räder mit neuen, leichteren Speichen: Gewichtsreduzierung von 100 Gramm; neue Reifengeneration von Dunlop (Geomax MX 32) Nach wie vor ein Leichtgewicht: der 250-SX-Motor mit Vergaser TECHNISCHE DETAILS MOTOR Bauart Einzylinder, Zweitakt Hubraum 249 ccm Bohrung 66,4 mm Hub 72 mm Starter Kickstarter Getriebe 5 Gänge Primärtrieb 26:72 Sekundärübersetzung 13:48 Kupplung FAHRWERK Rahmen Bauart Federung vorne Federung hinten Federweg vorne Federweg hinten Bremse vorne Bremse hinten Ø Bremsscheibe vorne Ø Bremsscheibe hinten 220 mm Kette 520 Steuerkopfwinkel 63,5 ° Radstand Bodenfreiheit Sitzhöhe Tankinhalt (ca.) Gewicht (ohne Kraftstoff) Hightech-Brembo-Bremsen mit neu konstruierten, leichteren Wave-Bremsscheiben DDS-Mehrscheibenkupplung im Ölbad, Brembo-Hydraulik, EMS, Kokusan Chrommolybdän-Stahl- Zentralrohrrahmen WP-USD Closed Cartridge Ø 48 mm WP-Federbein mit Umlenkung 300 mm 300 mm Scheibenbremse Scheibenbremse 260 mm 1495 ± 10 mm 385 mm 992 mm 7 l 95,9 kg Preis 8295,00 Euro Unverbindliche Preisempfehlungen inklusive 19% MwSt., zzgl. Nebenkosten KTM 450 SX Die 450 SX-F ist gegenüber der 250 SX komplett überholt und gehört zur neuesten KTM-Motocross- Generation. Im Vergleich zur Vorgängergeneration sind mehr als 90 Prozent von Grund auf neu entwickelte Komponenten. Die 450er ist mit völlig neuem Chassis und Motor ausgestattet und wiegt fünf Kilogramm weniger. Zugleich liegt die Messlatte bei der Spitzenleistung noch einmal etwas höher auf jetzt 62 PS. Die Highlights sind • massive Gewichtsreduzierung: Benchmark, geringstes Gewicht in jeder Klasse • Zentralisierung der Massen: erleichtertes, intuitives Handling • top aktuelles Fahrwerk mit optimierter Dämpfung • optimierte Fahrleistungen Details Neues Kühlsystem mit neu entwickelten WP-Leichtmetall-Kühlern und verbessertem Schutz vor Stürzen dank ausgefeilter Abdeckung Neu konstruierter Luftfilterkasten bietet maximalen Schutz vor Verschmutzungen und sorgt in Verbindung mit den neuen Ansaugstutzen zugleich für einen erhöhten Luftdurchsatz

Neuer Gasgriff mit anderer Gasgriffhülse Die WP- AER-48- Gabel ist eine Upsidedown- Gabel mit 48 Millimeter Standrohrdurchmesser und Luftfederung, die von WP Suspension in enger Zusammenarbeit mit KTM entwickelt wurde. Die beiden Gabelholme übernehmen hierbei unterschiedliche Funktionen: Die Dämpfung ist auf der rechten und die Luftfederung auf der linken Seite untergebracht Die Griffgummis werden nun aufgesteckt und festgeschraubt, dadurch ist ein Wechsel deutlich schneller möglich Unter der Sitzbank versteckt sich ein Schalter, der weitere Fahrmodi speichern kann. Diese können über den Mappingschalter am Lenker abgerufen werden Völlig neu entwickelter Rahmen aus Chrommolybdän-Stahlprofilen, der sich durch eine neu entwickelte Geometrie für mehr Agilität und bessere Fahrbarkeit auszeichnet. Im Vergleich zur 250 SX bietet der neue Rahmen mit sechs Millimeter breiteren und zwei Millimeter flacheren Rahmendreieck-Profilen etwa 20 Prozent mehr Torsionssteifigkeit bei einer um 30 Prozent verringerten Längssteifigkeit. Zugleich sorgt eine neu entwickelte Motoraufhängung für ein verringertes Vibrationsaufkommen. Dank der höheren Flexibilität werden über die Räder in das Fahrwerk eingeleitete Impulse besser absorbiert, was die Federung unterstützt und dem Fahrer ein Plus an Komfort beschert sowie seine physische Belastung reduziert. Der neue Rahmen fällt etwa 380 Gramm leichter aus. Auch der Heckrahmen fällt etwa 20 Prozent leichter aus als zuvor und besteht aus neuen Leichtmetallprofilen. Die neue Konstruktion der Schwinge zeichnet sich durch ein verringertes Gewicht aus und unterstützt den Rahmen und die Federelemente durch ihre in einem Einkomponenten-Gussverfahren optimierte Biegesteifigkeit. Die Gewichtsreduzierung liegt bei 250 Gramm Eine sehr leichte und kompakte Lithium-Ionen-Batterie von Samsung verbessert das Startverhalten Der neue Krümmer mit einem zusätzlichen Resonator-System in Form einer kleinen, mit dem Abgasrohr verbundenen Kammer. Eigens für die 450 SX-F entwickelten die Ingenieure eine komplexere Variante namens FDH (Flow Design Header), die dem 450er Viertakter ein zusätzliches Plus an Leistung bei verringerten Fahrgeräuschen beschert Die neue Federbein-Generation hat WP Suspension eigens für den neuen Rahmen und die neue Schwingengeometrie mit dem überarbeiteten Hebelsystem der jüngsten SX-Generation entwickelt und sorgfältig auf die neue AER- 48-Gabel abgestimmt Der Mapping-Schalter ist in die Schelle des Handbremszylinders integriert. Dieser besitzt zwei wählbare Mappings: SOFT für tiefe Streckenverhältnisse und HARD für trockene, griffige Tracks. Im Vergleich zu früheren Modellen unterscheiden sich die alternativen Leistungskurven wesentlich deutlicher von der Standard-Kurve Neuer konifizierter Lenker aus hochfester Leichtmetall-Legierung von Neken. Eine gleichfalls neue, jetzt in Gummi gelagerte Lenkerhalterung gestattet es, den Lenker in zwei verschiedenen Positionen zu montieren TECHNISCHE DETAILS MOTOR Bauart Einzylinder, Viertakt Hubraum 449,9 ccm Bohrung 95 mm Hub 63,4 mm Starter Elektrostarter Getriebe 4 Gänge Primärtrieb 31:76 Sekundärübersetzung 13:48 Kupplung DDS-Mehrscheibenkupplung im Ölbad, Brembo-Hydraulik, EMS, Keihin EMS FAHRWERK Rahmen Bauart Zentralrohrrahmen 25CrMo4 Stahl Federung vorne WP-USD, AER 48, Ø 48 mm Federung hinten WP-Federbein mit Umlenkung Federweg vorne 300 mm Federweg hinten 300 mm Bremse vorne Scheibenbremse Bremse hinten Scheibenbremse Ø Bremsscheibe vorne 260 mm Ø Bremsscheibe hinten 220 mm Kette 5/8 x 1/4“ Steuerkopfwinkel 63,9 ° Radstand 1485 ± 10 mm Bodenfreiheit 370 mm Sitzhöhe 960 mm Tankinhalt (ca.) 7 l Gewicht (ohne Kraftstoff) 100,4 kg Preis 9395,00 Euro Unverbindliche Preisempfehlungen inklusive 19% MwSt., zzgl. Nebenkosten Deutlich kompaktere Abmessungen, mehr Leistung über das gesamte Drehzahlband und 1,8 Kilogramm weniger Gewicht bietet der neue Motor 21 MCE Februar '16

Magazine 2014-2018

Motocross Enduro Ausgabe 10/2018
Motocross Enduro Ausgabe 09/2018
Motocross Enduro Ausgabe 08/2018
Motocross Enduro Ausgabe 07/2018
Motocross Enduro Ausgabe 06/2018
Motocross Enduro Ausgabe 05/2018
Motocross Enduro Ausgabe 04/2018
Motocross Enduro Ausgabe 03/2018
Motocross Enduro Ausgabe 02/2018
Motocross Enduro Ausgabe 01/2018
Motocross Enduro Ausgabe 12/2017
Motocross Enduro Ausgabe 11/2017
Motocross Enduro Ausgabe 10/2017
Motocross Enduro Ausgabe 09/2017
Motocross Enduro Ausgabe 08/2017
Motocross Enduro Ausgabe 07/2017
Motocross Enduro Ausgabe 06/2017
Motocross Enduro Ausgabe 05/2017
Motocross Enduro Ausgabe 03/2017
Motocross Enduro Ausgabe 02/2017
Motocross-Enduro Ausgabe 01/2017
Motocross Enduro Ausgabe 12/2016
Motocross Enduro Ausgabe 11/2016
Motocross Enduro Ausgabe 10/2016
Motocross Enduro Ausgabe 9/2016
Motocross Enduro Ausgabe 8/2016
Motocross Enduro Ausgabe 7/2016
Motocross Enduro Ausgabe 6/2016
Motocross Enduro - 05/2016
Motocross Enduro - 03/2016
Motocross Enduro - 02/2016
MotocrossEnduro -01/2016
Motocross Enduro - 12/2015
Motocross Enduro - 11/2015
Motocross Enduro - 10/2015
Motocross Enduro - 09/2015
Motocross Enduro - 08/2015
Motocross Enduro - 07/2015
Motocross Enduro - 06/2015
Motocross Enduro - 05/2015
Motocross Enduro - 04/2015
Motocross Enduro - 03/2015
Motocross Enduro- 02/2015
Motocross Enduro 01/2015
Motocross Enduro Free Version 12/2014
Motocross Enduro 11/2014 - Free Version
Motocross Enduro 10/2014 - Free Version
Motocross Enduro 09/2014 - Free Version

Webkiosk 2018 /Motocross Enduro / Magazin 2.0

KTM Factory 2018
Yamaha YZ 250 F 2019
Husqvarna Factory Bikes
KTM 450 SXF Test MCE Modell 2019
Yamaha 2019
Sherco 2019
GasGas 2019
Mondial SMX 125i CBS Enduro
Husky MX 2018
Husky Enduro 2019
Beta 2019
Zündapp Test 2018
KTM Freeride E-XC alt vs. neu
KTM Enduro 2019
KTM MX 2019
Vergleichstest: Sherco 300 SEF-R vs. 300 SE-R
Präsentation GasGas 2018
Präsentation KTM 2018
Racebike Daniel Hänel 2017
MCE-Vergleichstest KTM 125 XC-W / 150 XC-W / Husqvarna TX 125
Test: Asia Wing LX 450 Enduro
Vergleichstest - Husqvarna FC 350 vs. FC 450
KTM 1290 SuperAdventure / Test 2016
KONZEPTVERGLEICH 2-/4-TAKT KTM 250 SX/450 SX-F / 2016
Test Husqvarna TE 125 vs FE 250
Test Yamaha YZ 450 F 2016
MCE-Dauertest Sherco 250 SE-R/2015 - Teil1 bis 7
Sherco 250 SE-R/2015 - Teil 1 bis 6
Yamaha YZ 250 - 2016
Spezial E2 Husqvarna Klassenvergleich 2016
Yamaha WR 450 F - 2016
Präsentation Honda- MX Modelle 2016
Abgefilmt - KTM 250 SX-F / Modelle 2016
MCE/ Test KTM SX 125 / 2016
Präsentation / Husqvarna-MX-Modelle 2016
Präsentation - Sherco 2016
Husqvarna Enduro-Modelle 2016
Beta-Modelle 2016
Yamaha präsentiert 2016er Modelle / Onlineversion
Honda CRF 450 R - Enduro-Racebike von Marco Neubert / TEST 2015
KTM SX und EXC Modelle 2016 / Onlineversion
Sturm KTM 300 EXC EXTREME – das Racebike von Otto Freund / TEST 2015
KTM Freeride E-XC / TEST 2015
Husqvarna Power Parts - Bike FE 250 / TEST 2015
Enduro-Modellübersicht 2015
Husqvarna FC 250 vs. Husqvarna TC 125 / KONZEPTVERGLEICH 2015 / KONZEPTVERGLEICH 2015
Yamaha YZ 250 F - SX-Racebike von Francesco Muratori
Motocross Enduro - Sonderausgabe Tests 2014-Free Version
Jopa Katalog 2019-Shiro
Jopa Katalog 2019-Just1
Jopa Katalog 2019-RustyStitches
Jopa Katalog 2019-Teamwear
Jopa Katalog 2019-Sidi
Zupin / Protektoren 2019
Zupin / Seven 2019
Zupin / FLY Racing 2019
Zupin / Brillen 2019
Produkte November 2108
Denqbar - DQ-2500ER eBlue
MCE 06-2018
Jopa / Katalog 1019
MCE 04-2018
Zupin / Katalog 2018
Vergleichstest Extrem-Enduro-Reifen
MCE Produkte 10/2016
Motul-Powersport
MCE Produkte 12/2015
MCE FIM Enduroreifentest
Produkte MCE 11/ 2015
Vorstellung Bulls - Wild Mojo 2
Produkte / MCE 09 / 2015
Produkte / MCE 08 / 2015
Bridgestone X20, X30 und X40
Helmtest 6D ATR-1 / MCE 07/2015
POW Reinigungsset 2-teilig
Produkte / MCE 07 / 2015
Produkte / MCE 06 / 2015
Produkte / MCE 04-2015
Produkt-Vorstellung - MCE 03/2015
Motocross Enduro-Produkte 02/2015
Motocross Enduro-Produkte 12/2014
DIRTDOX / SMARTBONE + LIFTER
Motocross Enduro - Produkte 09/2014
Produktvorstellung MCE 8/2014
Jopa Katalog Spareparts
Jopa Katalog Onroad
Lernen bei Motocross Enduro und EnduroPRO
Tipps & Tricks / Fahren im Schnee
Enduro-Fahrschule Sherco Spezial
Grüne Trainingseinheit
REIFEN MIT SCHLAUCH SELBST WECHSELN - Teil1
Mossgummiring wechseln
Mossgummiring wechseln Teil2

Kataloge

Jopa Katalog 2019-RustyStitches
Zupin / FLY Racing 2019
Zupin / Brillen 2019
Zupin / Seven 2019
Zupin / Protektoren 2019
Jopa Katalog 2019-Just1
Jopa Katalog 2019-Sidi
Jopa Katalog 2019-Teamwear
Jopa / Katalog 1019
BRC Brockhausen Racing
Zupin / Katalog 2018
Jopa Katalog 2019-Shiro

| 2004 - 2018 © MOTOCROSS ENDURO - Das Offroadmagazin seit 1971 |