Aufrufe
vor 5 Jahren

Motocross Enduro 01/2015

  • Text
  • Racing
  • Moosgummi
  • Hallencross
  • Honda
  • Yamaha
  • Husqvarna
  • Beta
  • Adventure
  • Mce
Ho Ho Ho... … und da ist sie auch schon, die erste Ausgabe des neuen Jahres! Doch zuerst gilt unser Dank Euch, den treuen Lesern! Ohne Euch wäre all dies hier nicht möglich, daher möchte sich das gesamte Redaktionsteam hiermit bei Euch, für die Treue des vergangenen Jahres bedanken! Gleichzeitig wünschen wir ein fröhliches, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten „Rutsch“ins neue Jahr...

SUPERCROSS Die zweite

SUPERCROSS Die zweite Runde des ADAC SX Cups hatte alles zu bieten, was das Supercrossherz begehrt – angefangen bei einer neuen, spektakulären Streckenführung, bis hin zu wahnsinnig spannenden Rennen. Apropos Streckenführung, das Novum der zwölften Ausgabe war die neue Tunneldurchfahrt unter der Nordempore, die der belgische Streckendesigner Freddy Verherstraeten in den 410 Meter langen Parcours integrierte. Die kleinste Veranstaltungshalle des SX-Cups wurde so optimal ausgereizt und der „Tunnel“, in dem die Akteure für kurze Zeit verschwanden, sorgte für zusätzliche Spannung. Mit dieser Neuerung wurde die Renndauer ebenfalls erhöht, das wiederum erfreute die 9400 angereisten Supercrossfans, die so schlichtweg mehr Rennaktion zu sehen bekamen! Das erste hochkarätig besetze Halbfinale versprach äußert spannend zu werden. Das ewig dauernde Nationenduell Frankreich vs. USA war erneut allgegenwärtig! Der Franzose Gregory Aranda, seines Zeichens „König von Stuttgart“, wurde im Vorlauf mit Platz 5 deutlich unter Wert geschlagen, drehte nun aber auffällig aggressiver am Gas. US-Boy Gavin Faith wollte ihm aber keinesfalls das Feld überlassen. Beide schossen Kopf an Kopf aus dem Startgatter, wobei Faith zunächst das Heft in der Hand behielt und sich an die Spitze setzte. Im weiteren Rennverlauf stand sich Faith allerdings selbst im Weg, zwei unnötige Fahrfehler warfen den Honda-Piloten auf Position 6 zurück. Profiteur war natürlich Aranda, der fortan die Führung übernahm und sich diesen Laufsieg nicht mehr nehmen ließ. Zweiter wurde Jack Brunell. Der eher unscheinbar wirkende Brite hatte es sprichwörtlich „faustdick hinter den Ohren“! Mit einem beachtlichen Speed und einem sauberen Fahrstil unterwegs, fuhr der Kawasaki-Pilot enorm konstante Runden. Dritter wurde ebenfalls kein Unbekannter, nämlich der jüngste Teilnehmer im SX1-Feld, Jace Owen. Für Ullrich endete dieses Halbfinale auf einem eher enttäuschenden 8. Platz, somit mussten er und auch Faith ins Last Chance Race. Dort setzten sich beide als klare Favoriten dieses Rennens durch und schafften somit auch den Sprung ins Finale. Gavin Faith mit guter Startphase in Chemnitz, stand sich allerdings später selbst im Weg Boris Maillard ist stets für vordere Platzierungen zu haben, so auch am Freitagabend Aranda souverän Pünktlich um 20:00 Uhr am Freitagabend startete die Eröffnungszeremonie mit einer sehenswerten Lasershow. Streckensprecher Tommy Deitenbach begrüßte das Publikum wie immer mit den berühmten Worten „Haaaaallllloooooo Chemnitz“! Anschließend ging es Schlag auf Schlag und mit den ersten drei Vorläufen der Klasse SX1 waren die Zuschauer schon mittendrin im Renngeschehen. Bei den Big Boys gab es keine großen Überraschungen, mit dem Trainingsschnellsten Gavin Faith sowie Jace Owen und Fabien Izoird setzten sich in den Vorläufen drei der Top-Favoriten durch. Einzig US-Offroadlegende Mike Brown, der mit 42 Jahren noch einmal im Supercross an den Start ging, musste ebenso wie das deutsche Aushängeschild Dennis Ullrich in den Hoffnungslauf. Beide konnten diese Hürde am späteren Abend allerdings meistern und zogen mit dem jeweils 2. Platz ins Halbfinale ein. Halbfinallauf Nummer 2 ging an Boris Maillard. Doch der Weg zum Sieg war nicht so ganz einfach, wie es hier klingt, denn erst einmal war es Frankreichs Fabien Izoird, der die Spitzenposition innehatte. Landsmann Maillard war jedoch einen Tick schneller und konnte seine Kawasaki mit knappem Vorsprung als Erster über den Zielsprung bugsieren. Die Yamaha-Flagge hielt indes Ben Lamay hoch, der in diesem Lauf den 3. Platz belegte und damit auch die Ehre der US-Boys rettete, die bis dato eine eher magere Leistung ablieferten. 60 MCE Januar '15

Gregory Aranda ist zweifelsohne der schnellste Fahrer des Cups, doch eine Portion Glück gehört immer dazu ... Der Main-Event des Abends war allerdings ohne jeden Zweifel das Finale über 15 Runden. Nun hieß es: Alles oder Nichts, Sieg oder Niederlage! Fünfzehnmal galt es für die Piloten zwei Links- sowie sechs Rechtskurven und 39 Sprunghügel zu absolvieren. Die Strecke stellte ausgesprochen hohe Anforderungen an die Piloten. Schnell fuhren sich Rinnen heraus, zudem gab es wenige Überholmöglichkeiten. Umso wichtiger war der Start und den gewann überraschend Fabien Izoird, gefolgt von Jack Brunell und Jason Clermont, während die Topfavoriten Faith, Maillard und auch Ullrich in der ersten Kurve zu weit nach außen gedrückt wurden. Anders dagegen Überflieger Aranda! Mit einer Linienwahl, die nur er zu beherrschen schien, setzte er den in Führung liegenden Izoird schnell unter Druck und legte sich seinen Landsmann wenig später ausgangs des Waschbretts zurecht. Izoird verzettelte sich und ließ die Tür derart weit offen, dass Aranda sich bedankte und gen Finalsieg aufbrach. Mit einer souveränen Fahrt gewann der Franzose das Finale am Freitag mit über fünf Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten. „Mein Tag startete nicht sonderlich gut, ich bin im Vorlauf gestürzt, das ließ mich vorsichtiger werden. Es ist schwierig, bei all den Rillen zu überholen, im Halbfinale musste ich dennoch richtig setzen, um im Finale einen guten Startplatz zu haben. Glücklicherweise habe ich im Finale stets die richtige Linie getroffen. Das wurde mit dem Sieg belohnt“, so der Franzose. Der Zweitplatzierte hieß Jack Brunell! Der schnelle Brite, der im Ziel angesichts des hervorragenden Ergebnisses selbst überrascht war, konnte sich dank seines gewieften Fahrstils gegen Maillard, der Platz 3 belegte, durchsetzen. „Es ist schon beeindruckend, hier auf dem 2. Platz zu stehen, denn ich habe lange mit einer Rückenverletzung gekämpft und konnte kaum trainieren. Mein Start im Finale war nicht der Beste, als mich schließlich Greg überholte, habe ich versucht dranzubleiben“, meinte Brunell zu seinem Podiumsplatz am ersten Fahrtag. Brunell entthront Aranda Im Kampf um den Titel „König von Chemnitz“ ging es am Samstag in die alles entscheidende zweite Runde. Die besten Karten hatte zweifelsohne Aranda auf der Hand, aber auch Brunell war ein weiteres heißes Eisen im Feuer! Bis auf Owen gelang es allen Topfavoriten, die Vorläufe ohne Komplikationen vor fast ausverkaufter Chemnitz Arena zu überstehen. US-Boy Owen musste den Umweg über den Hoffnungslauf antreten. Mit Erfolg, er gewann diesen und war damit im Halbfinale. Insgesamt hatten sich alle Piloten nun deutlich besser mit der doch ungewohnten neuen Chemnitzer Erde arrangiert. ... und die hatte Jack Brunell, er ist neuer König von Chemnitz Richtig ernst wurde es dann im ersten Halbfinale des Abends. Mit Aranda, Brunell und Maillard war gleich das komplette Tagespodium vom Freitag vertreten! Den Start gewann jedoch ein anderer: Izoird hatte, wie schon am Freitag, eine extrem schnelle Reaktion am Gatter. Maillard wollte jedoch seinerseits klarstellen, wer der Chef im Ring ist und attackierte Izoird heftig. Der Chef im Ring war jedoch nur einer, und zwar Gregory Aranda. Der näherte sich nach einem eher mäßigen Start mit riesigen Schritten der 61 MCE Januar '15

Magazine 2014-2019

Motocross Enduro Ausgabe 01/2019
Motocross Enduro Ausgabe 02/2019
Motocross Enduro Ausgabe 03/2019
Motocross Enduro Ausgabe 04/2019
Motocross Enduro Ausgabe 05/2019
Motocross Enduro Ausgabe 10/2019
Motocross Enduro Ausgabe 12/2019
Motocross Enduro Ausgabe 12/2018
Motocross Enduro Ausgabe 11/2018
Motocross Enduro Ausgabe 10/2018
Motocross Enduro Ausgabe 09/2018
Motocross Enduro Ausgabe 08/2018
Motocross Enduro Ausgabe 07/2018
Motocross Enduro Ausgabe 06/2018
Motocross Enduro Ausgabe 05/2018
Motocross Enduro Ausgabe 04/2018
Motocross Enduro Ausgabe 03/2018
Motocross Enduro Ausgabe 02/2018
Motocross Enduro Ausgabe 01/2018
Motocross Enduro Ausgabe 12/2017
Motocross Enduro Ausgabe 11/2017
Motocross Enduro Ausgabe 10/2017
Motocross Enduro Ausgabe 09/2017
Motocross Enduro Ausgabe 08/2017
Motocross Enduro Ausgabe 07/2017
Motocross Enduro Ausgabe 06/2017
Motocross Enduro Ausgabe 05/2017
Motocross Enduro Ausgabe 03/2017
Motocross Enduro Ausgabe 02/2017
Motocross-Enduro Ausgabe 01/2017
Motocross Enduro Ausgabe 12/2016
Motocross Enduro Ausgabe 11/2016
Motocross Enduro Ausgabe 10/2016
Motocross Enduro Ausgabe 9/2016
Motocross Enduro Ausgabe 8/2016
Motocross Enduro Ausgabe 7/2016
Motocross Enduro Ausgabe 6/2016
Motocross Enduro - 05/2016
Motocross Enduro - 03/2016
Motocross Enduro - 02/2016
MotocrossEnduro -01/2016
Motocross Enduro - 12/2015
Motocross Enduro - 11/2015
Motocross Enduro - 10/2015
Motocross Enduro - 09/2015
Motocross Enduro - 08/2015
Motocross Enduro - 07/2015
Motocross Enduro - 06/2015
Motocross Enduro - 05/2015
Motocross Enduro - 04/2015
Motocross Enduro - 03/2015
Motocross Enduro- 02/2015
Motocross Enduro 01/2015
Motocross Enduro Free Version 12/2014
Motocross Enduro 11/2014 - Free Version
Motocross Enduro 10/2014 - Free Version
Motocross Enduro 09/2014 - Free Version

Webkiosk 2014-2019 /Motocross Enduro / Tests + Produkte + Tipps & Tricks

KTM Factory 2018
Yamaha YZ 250 F 2019
Husqvarna Factory Bikes
KTM 450 SXF Test MCE Modell 2019
Yamaha 2019
Sherco 2019
GasGas 2019
Mondial SMX 125i CBS Enduro
Husky MX 2018
Husky Enduro 2019
Beta 2019
Zündapp Test 2018
KTM Freeride E-XC alt vs. neu
KTM Enduro 2019
KTM MX 2019
Husky MX 2018
Husky Enduro 2019
Beta 2019
Zündapp Test 2018
KTM Freeride E-XC alt vs. neu
KTM Enduro 2019
KTM MX 2019
Vergleichstest: Sherco 300 SEF-R vs. 300 SE-R
Präsentation GasGas 2018
Präsentation KTM 2018
Racebike Daniel Hänel 2017
MCE-Vergleichstest KTM 125 XC-W / 150 XC-W / Husqvarna TX 125
Test: Asia Wing LX 450 Enduro
Vergleichstest - Husqvarna FC 350 vs. FC 450
KTM 1290 SuperAdventure / Test 2016
KONZEPTVERGLEICH 2-/4-TAKT KTM 250 SX/450 SX-F / 2016
Test Husqvarna TE 125 vs FE 250
Test Yamaha YZ 450 F 2016
MCE-Dauertest Sherco 250 SE-R/2015 - Teil1 bis 7
Sherco 250 SE-R/2015 - Teil 1 bis 6
Yamaha YZ 250 - 2016
Spezial E2 Husqvarna Klassenvergleich 2016
Yamaha WR 450 F - 2016
Präsentation Honda- MX Modelle 2016
Abgefilmt - KTM 250 SX-F / Modelle 2016
MCE/ Test KTM SX 125 / 2016
Präsentation / Husqvarna-MX-Modelle 2016
Präsentation - Sherco 2016
Husqvarna Enduro-Modelle 2016
Beta-Modelle 2016
Yamaha präsentiert 2016er Modelle / Onlineversion
Honda CRF 450 R - Enduro-Racebike von Marco Neubert / TEST 2015
KTM SX und EXC Modelle 2016 / Onlineversion
Sturm KTM 300 EXC EXTREME – das Racebike von Otto Freund / TEST 2015
KTM Freeride E-XC / TEST 2015
Husqvarna Power Parts - Bike FE 250 / TEST 2015
Enduro-Modellübersicht 2015
Husqvarna FC 250 vs. Husqvarna TC 125 / KONZEPTVERGLEICH 2015 / KONZEPTVERGLEICH 2015
Yamaha YZ 250 F - SX-Racebike von Francesco Muratori
Motocross Enduro - Sonderausgabe Tests 2014-Free Version
MC Care Prospekt - WARTUNG UND PFLEGE für Motorrad & Ausrüstung
Careflon Offroad-Helm-Katalog 2019
Jopa Katalog 2019-RustyStitches
Jopa Katalog 2019-Teamwear
Produkte November 2108
Denqbar - DQ-2500ER eBlue
MCE 06-2018
MCE 04-2018
Vergleichstest Extrem-Enduro-Reifen
MCE Produkte 10/2016
Motul-Powersport
MCE Produkte 12/2015
MCE FIM Enduroreifentest
Produkte MCE 11/ 2015
Vorstellung Bulls - Wild Mojo 2
Produkte / MCE 09 / 2015
Produkte / MCE 08 / 2015
Bridgestone X20, X30 und X40
Helmtest 6D ATR-1 / MCE 07/2015
POW Reinigungsset 2-teilig
Produkte / MCE 07 / 2015
Produkte / MCE 06 / 2015
Produkte / MCE 04-2015
Produkt-Vorstellung - MCE 03/2015
Motocross Enduro-Produkte 02/2015
Motocross Enduro-Produkte 12/2014
DIRTDOX / SMARTBONE + LIFTER
Motocross Enduro - Produkte 09/2014
Produktvorstellung MCE 8/2014
Jopa Katalog Spareparts
Jopa Katalog Onroad
Tipps & Tricks / Fahren im Schnee
Enduro-Fahrschule Sherco Spezial
Grüne Trainingseinheit
REIFEN MIT SCHLAUCH SELBST WECHSELN - Teil1
Mossgummiring wechseln
Mossgummiring wechseln Teil2

Kataloge

Careflon Offroad-Helm-Katalog 2019
Jopa Katalog 2019-Teamwear
MC Care Prospekt - WARTUNG UND PFLEGE für Motorrad & Ausrüstung
Careflon Offroad-Helm-Katalog 2019
BRC Brockhausen Racing
Jopa Katalog 2019-Teamwear
Jopa Katalog 2019-RustyStitches